Nachrichten

Dienstag, 23. April 2019 · sonnig  sonnig bei 11 ℃ · Willkommen im Wunder Park 3DFrohe OsternFrohe Ostern

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Polizeimeldungen vom Wochenende

Marihuana am Rendez-Vous-Platz, Volltrunkener Lkw-Fahrer, Alkoholisierter Pkw-Fahrer, Schlägerei in der Kaiserstraße, Schwerer Verkehrsunfall in der Albert-Weisgerber-Allee, Fahrt ohne Führerschein, Verkehrsunfallflucht Obere Kaiserstraße

Jugendliche werden mit Marihuana am Rendez-Vous-Platz festgestellt
St. Ingbert. Bereits am Freitagmittag, 12.04.2019, gegen 16:40 Uhr, teilten Passanten mit, dass eine Gruppe von 10 Jugendlichen auf dem Rendez-vous-Platz in St. Ingbert Drogen rauchen würden oder sich zumindest in der Art verdächtig verhalten würden. Eine Kontrolle durch Beamte der Polizei St. Ingbert führte letztendlich zum Auffinden einer geringen Menge an Marihuana, deren ein 15-Jähriger aus St. Ingbert sich kurzfristig, bei ansichtig Werden der Polizeibeamten, entledigen wollte. Letztendlich blieb es beim Auffinden einer geringen Menge an Cannabis. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Volltrunkener Lkw-Fahrer in St. Ingbert-Rohrbach gestoppt
St. Ingbert-Rohrbach. Am Samstagabend wurde durch einen Verkehrsteilnehmer um 20:25 Uhr ein in Schlangenlinien geführter Sattelschlepper auf der A6 gemeldet. Ein 28-Jähriger und ein 55-Jähriger aus Kleinblittersdorf verfolgten den Lkw über die Bischmisheimer-Talertalbrücke, bis nach St. Ingbert, wo der Lkw stellenweise über alle 2 Fahrbahnen geführt wurde. Dabei drohte der Lkw mehrmals in die Leitplanken zu stoßen. Zu einer konkreten Gefährdung kam es nach jetzigen Erkenntnissen zwar nicht, allerdings wurde bei einer letztendlich in Rohrbach durchgeführten Kontrolle, nach Ableiten des Lkws von der Autobahn, festgestellt, dass der Lkw-Fahrer erheblich alkoholisiert war. Nach Öffnen der Fahrertür, stürzte der Fahrer, ein 53-jähriger Lette, mit Wohnsitz in Estland, halb aus der Fahrerkabine auf die Straße. Nur durch Abfangen durch die eingesetzten Beamten vor Ort, konnte ein schwerer Sturz verhindert werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und der Fahrer musste über Nacht ausnüchtern. Im Zuge der Maßnahmen beleidigte der Lkw Fahrer die eingesetzten Beamten fortwährend. Auch diesbezüglich wurde ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Alkoholisierter Pkw-Fahrer kauft Alkohol in einer St. Ingberter Tankstelle und wird anschließend durch die Polizei kontrolliert
St. Ingbert. In einer Tankstelle in der Südstraße in St. Ingbert, kauften eine 35-Jährige aus St. Ingbert und ein 35-Jähriger aus Kaiserslautern, am Samstagabend gegen 23 Uhr alkoholische Getränke ein. Unmittelbar danach stiegen sie in den Golf des Mannes aus Kaiserslautern ein und fuhren bis zur Blieskasteler Straße. Der Mann aus Kaiserslautern führte das Fahrzeug. Dabei beobachtete eine aufmerksame 32-Jährige aus Neunkirchen den Vorgang, wobei sie erkannte, dass beide Personen schwankten, und verständigte unverzüglich die Polizei. Die Beamten fanden den Pkw auf dem Gehweg stehend vor. Er wies u.a. Beschädigungen auf, die darauf hindeuteten, dass es zu einer Kollision mit einem kleinen Baum oder einer Hecke gekommen sei. Am Steuer saß weiterhin der Kaiserslauterer, welcher neben alkoholischer, zumindest auch unter der Beeinflussung von Betäubungsmitteln stand. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Kaiserslauterer muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Bei einer Durchsuchung der Beifahrerin wurde zudem festgestellt, dass diese eine geringe Menge an Marihuana mit sich führte. Aus diesem Grund wird auch gegen sie ermittelt. Die Unfallstelle, die sich laut den Angaben des Fahrers in St. Ingbert befinden könnte, konnte bei einer Nachschau nicht ausfindig gemacht werden. Sollten Zeugen etwas Entsprechendes beobachtet haben, werden sie um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert gebeten (06894/1090).

Schlägerei in der Kaiserstraße in St. Ingbert
St. Ingbert. In den frühen Morgenstunden des Sonntages, kam es gegen 03:30 Uhr zu einer Schlägerei zwischen ca. 15 Beteiligten. Der Streit ist in einer nahe gelegenen Gaststätte ausgebrochen und setzte sich dann in der Fußgängerzone fort. Dabei wurden ein 19-Jähriger und zwei 20-Jährige aus St. Ingbert und Sulzbach leicht verletzt. Im Zuge der aufgenommenen Ermittlungen konnte lediglich ein Täter festgestellt werden. Der überwiegende Teil der Beteiligten war deutlich alkoholisiert. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Schwerer Verkehrsunfall in der Albert-Weisgerber-Allee
St. Ingbert. Am Sonntagmittag kam es gegen 14:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Albert-Weisgerber-Allee. Eine 22-jährige St. Ingberterin kam dabei mit ihrem Opel Corsa von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Renault einer 40-Jährigen aus St. Ingbert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault deutlich aus seiner Parkposition geschoben, der Corsa geriet ins Schleudern und überschlug sich. Dabei wurde die 22-Jährige schwer verletzt. Sie musste in der Folge mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht werden. Lebensgefährliche Verletzungen bestanden glücklicherweise nicht. Die beiden Fahrzeuge waren erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Fahrt ohne Führerschein gestoppt
St. Ingbert-Rohrbach. Im Zuge einer Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizei St. Ingbert einen 39-Jährigen aus St. Ingbert mit seinem BMW in der Oberen Kaiserstraße fest. Der Mann war zusammen mit seinem Kind unterwegs. Seinen Führerschein hatte er eigenen Angaben zu Folge zu Hause vergessen. Eine Überprüfung ergab, dass der Fahrer offensichtlich schon länger keinen Führerschein mehr hatte. Der Mann durfte nicht weiter Fahren und ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht Obere Kaiserstraße
Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr am 12.04.2019, ca. 22:55 Uhr, die Obere Kaiserstraße in Fahrtrichtung Kirkel. Etwa in Höhe des Anwesens Obere Kaiserstraße 157 touchierte der flüchtige Fahrzeugführer mit seinem rechten Außenspiegel, den linken Außenspiegel eines am rechten Fahrbahnrand abgestellten PKW. Dessen Außenspiegelgehäuse wurde durch die Kollision beschädigt. Im Anschluss flüchtete der Unfallverursacher unerkannt von der Örtlichkeit.

Bei Hinweisen in vorliegender Sache, bitte Mitteilung an der Polizeiinspektion St. Ingbert unter der 06894/1090 oder jede andere Polizeidienststelle.

 

PI St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019