Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 2 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Prävention und Behandlung von Essstörungen

Saarländische Gesundheitsämter laden in Kooperation mit dem Landesinstitut für Präventives Handeln zur 1. Fachtagung „LEBEN.GLEICH.GEWICHT“ – Prävention und Behandlung von Essstörungen ein.

Essstörungen stehen im Mittelpunkt der Fachtagung am 4.11.15 in Neunkirchen. Die von der Ärztekämmer und der Psychotherapteutenkammer des Saarlandes zertifizierte Veranstaltung wird u. a. in Kooperation mit dem Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises organisiert. Expertinnen und Experten erläutern das Thema aus Sicht ihrer jeweiligen Profession. Die Vorträge zu Bulimie, Anorexie, Binge-Eating und Adipositas Grad III richten sich an Interessierte und Fachkräfte aus den Bereichen Prävention/Gesundheitsförderung, Beratung, Therapie und Nachsorge. Auch die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland (KISS) ist mit einem Informationsstand zum Thema „Selbsthilfe für Menschen mit Essstörungen“ vor Ort.

Die aktuelle Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) des Robert Koch Instituts belegt eindringlich die Relevanz des Themas für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Demnach liegt etwa bei einem Fünftel der 11- bis 17-Jährigen in Deutschland der Verdacht auf eine Essstörung vor. Der Anteil adipöser Kinder und Jugendlicher hat sich im Vergleich zu den Referenzwerten von 1985-1999 verdoppelt. Das bedeutet, dass rund 800.000 der 1,9 Millionen Mädchen und Jungen krankhaft übergewichtig oder adipös sind.

Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte, die in ihrem beruflichen Kontext mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen arbeiten. Teilnahmegebühr 10 Euro, verbindliche Anmeldung gültig bei Überweisung bis 15.10.15. Weitere Infos bei Anja Herrmann, Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises, Tel. 06841/104-8316 oder Email anja.herrmann@saarpfalz-kreis.de.

 

PM: B. Ruffing

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017