Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 23 ℃ · Musikverein Rentrisch im Alten SteinbruchStraßenverkehrsgefährdung auf der A6Mobilitätskonzept einreichen und gewinnen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Programm 40 Jahre Kinowerkstatt

Seit 1976 bietet die KINOWERKSTATT ein ausgewähltes Kinoprogramm im Rahmen der kulturellen Filmarbeit an. 40 Jahre KINOWERKSTATT feiern wir mit einer Reihe von Veranstaltungen, die jetzt zwischen Weihnachten und Neujahr beginnen und im Jahr 2017 fortgeführt werden.

Am Freitag, 17.03.2017 findet die offizielle Jubiläumsfeier statt, Aufs Jahr verteilt bieten wir eine Reihe CARTE BLANCHE, in der Mitarbeiter, Unterstützer und Förderer einen Film aus 40 Jahren Kinowerkstatt mit einer kleinen Einführung vorstellen. Mit IN MEMORIAM erinnern wir durch ihre Lieblingsfilme an die verstorbenen Wegbegleiter der Kinowerkstatt, denen wir viele schöne Stunden zu verdanken haben.

Beginnen wollen wir mit 4 Filmen aus vier Jahrzehnten, die wir extra in die Woche zwischen Weihnachten und Neujahr gelegt haben, damit auch die Kinowerkstatt-Freunde, die es in alle Welt verschlagen hat, mit uns feiern können, wenn sie ihre Familien besuchen. Um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen, neue Ideen zu sammeln, sich auszutauschen und einfach als kleines Dankeschön dafür, dass Sie uns schon so lange die Treue halten, laden wir Sie nach den Filmen zu einem kleinen Umtrunk mit Häppchen ein. Damit wir besser planen können, bitten wir Sie, sich anzumelden.

Bitte kreuzen Sie die Filme an, für die Sie vorbestellen wollen und tragen dann die Anzahl der Karten ein, die Sie reservieren möchten. Sie können die Zettel im Kino an der Kasse oder im Büro der Kinowerkstatt abgeben oder in den Briefkasten werfen. Natürlich können Sie auch Karten per E-mail unter kinowerkstatt@gmx.de bestellen oder einfach so vorbeikommen!

Dienstag, 27. Dez.2016, 18 Uhr

Der Willi-Busch-Report
DE 1979, R: Niklaus Schilling, 120 Minuten, FSK 16.
Diese vielschichtige Tragikomödie, klug entworfen und souverän inszeniert, mit präziser Information über die damalige deutsche Wirklichkeit zeigt den Kampf eines Provinz-Journalisten an der Grenze zur DDR um den Fortbestand seiner sterbenden Zeitung.

Mittwoch, 28. Dez. 2016, 18 Uhr

Auf Liebe und Tod
Vivement Dimanche, FR 1983, R: François Truffaut, mit Fanny Ardant und Jean-Louis Trintignan 111 Minuten, FSK 16
Diese charmante, hintergründige Kriminalkomödie im oft selbstironischen Stil des film noir der 40er Jahre ist temporeich inszeniert und in stilechtem Schwarz-weiß ausgezeichnet fotografiert.

Donnerstag, 29. Dez. 2016, 18 Uhr

Lola rennt
DE 1998, R: Tom Tykwer, mit Franka Potente und Moritz Bleibtreu 81 Minuten, FSK 12
Schnell, pulsierend, dynamisch ist der Thriller, mit dem Tom Tykwer auf herausragende Weise das Lebensgefühl der späten 90er Jahre einfängt.und international Beachtung fand.

Freitag, 30. Dez. 2016, 18 Uhr

Good Night, and Good Luck
USA 2005, R: George Clooney, mit Robert Downey Junior, Patricia Clarkson. 93 Min., FSK: 12.
Hervorragend gespieltes, exzellent ausgestattetes und großartig fotografiertes Politkino, vielfach nominiert und ausgezeichnet.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017