Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · klar  klar bei 14 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Programm der Kinowerkstatt der Kinowerkstatt

„The Girl King“ (Do. 25. Aug. 18 Uhr; Fr. 26. Aug. 18 Uhr; Mo. 29. Aug. 18 Uhr); „Toni Erdmann“ (Do. 25. Aug. 20 Uhr; Fr. 26. Aug. 20 Uhr; Sa. 27. Aug. 20 Uhr; So. 28. Aug. 18 Uhr; Mo. 29. Aug. 20 Uhr); „Königin Christine“ (Sa. 27. August, 18 Uhr)

 

The Girl King

Ein Querkopf auf dem Thron!

Die Kinowerkstatt zeigt am Donnerstag, den 25. August, am Freitag, den 26. August, und am Montag, den 29. August, jeweils um 18 Uhr „The Girl King“ (2015) von Mika Kaurismäki mit Malin Buska, Sarah Gadon, Michael Nyqvist, Lucas Bryant, Peter Lohmeyer, Martina Gedeck, Patrick Bauchau u.a.

Eine aufregend moderne Geschichte im Gewand eines Kostümfilms ist Mika Kaurismäkis Ausnahmebiografie der schwedischen Königin Kristina, die sich von den Glaubensimperativen des patriarchalisch-christlichen Weltbildes befreite. Es ist die Geschichte einer faszinierenden, jungen Frau, die als Junge aufgezogen, sich den Konventionen widersetzte, mit den Traditionen brach und Weltgeschichte schrieb: Königin Kristina, eine schwedische Ikone, beendete den 30-jährigen Krieg, lehnte eine politische Heirat ab und zog im Alter von 26 Jahren ihre persönliche Freiheit der Regentschaft vor. „Schon Greta Garbo hat sie gespielt. Jetzt hat Mika Kaurismäki das Leben von Königin Kristina verfilmt. Und zwar überraschend modern..“ (Barbara Schweizerhof)

 

Königin Christine

Noch einmal Greta Garbo

Schon einmal wurde die Geschichte dieser ungewöhnlichen Königin im Film erzählt: Greta Garbo spielte in „Königin Christine“ von Rouben Mamoulian (USA 1933), am Samstag, 27. August, um 18 Uhr noch einmal zu sehen. Schweden im 17. Jahrhundert: Königin Christine ist nicht bereit, wie ihre Vorgängerinnen einer Vernunftehe zuzustimmen. Sie will nur einen Mann heiraten, den sie auch liebt…

 

Toni Erdmann

Cannes-Sensation jetzt auch in St. Ingbert
Jetzt kommt er also auch in die Kinowerkstatt, „Toni Erdmann“ – ausnahmsweise schon ab Donnerstag, 25. August, um 20 Uhr, am Freitag, den 26. August um 20 Uhr, am Samstag, den 27. August, um 20 Uhr und am Sonntag, den 28. August, um 18 Uhr!

Er war die Sensation von Cannes, der Film, der die Kritiker begeisterte und jetzt das Publikum: „Toni Erdmann“ (Deutschland, Österreich, Rumänien 2016) FSK: ab 12 Jahre, Regie: Maren Ade – Drehbuch: Maren Ade – Produktion: Maren Ade, Jonas Dornbach, Janine Jackowski, Michel Merkt – Kamera: Patrick Orth – Schnitt: Heike Parplies – Darsteller: Peter Simonischek, Sandra Hüller, Vlad Ivanov, Lucy Russell, Hadewych Minis, Ingrid Bisu.

Alle wollen die Geschichte sehen von dem Vater, der im einfallsreichen Clinch liegt mit seiner Tochter, die Karriere machen will. Die Geschichte ist kurzweilig und magisch, es ist ein „unbedingt sehenswerter“ Film! (Christoph Hochhäusler, „Die Lügen der Sieger“, „Unter dir die Stadt) Kurz: Es gibt viel zu sehen, zu lachen und zu schmunzeln.

 

PM: W. Kraus, Kinowerkstatt

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017