Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Programm der Kinowerkstatt St. Ingbert

„Toni Erdmann“ (Fr. 2. Sept., 18 Uhr; Sa. 3. Sept. 20 Uhr; So. 4. Sept., 20 Uhr; Mo. 5. Sept., 20 Uhr); „Alles steht Kopf“ – 3D (So. 4. Sept., 14 Uhr); „Königin Christine“ (So. 4. Sept., 18 Uhr); „Monsieur Claude und seine Töchter“ ( Mo. 5. Sept., 18 Uhr).

 

Toni Erdmann

Kennen Sie schon „Toni Erdmann“?

Maren Ades Cannes – Film „Toni Erdmann“ (Deutschland, Österreich, Rumänien 2016) FSK: ab 12 Jahre, Regie: Maren Ade – Drehbuch: Maren Ade – Produktion: Maren Ade, Jonas Dornbach, Janine Jackowski, Michel Merkt – Kamera: Patrick Orth – Schnitt: Heike Parplies – Darsteller: Peter Simonischek, Sandra Hüller, Vlad Ivanov, Lucy Russell, Hadewych Minis, Ingrid Bisu läuft weiter in St. Ingbert, am Freitag, den 2. September um 18 Uhr, am Samstag, den 3. September, am Sonntag, den. 4. September und am Montag, den 5. September, jeweils um 20 Uhr.

Alle wollen die Geschichte sehen von dem Vater, der im einfallsreichen Clinch liegt mit seiner Tochter, die Karriere machen will. Kurz: Es gibt viel zu sehen, zu lachen und zu schmunzeln!

 

Alles steht Kopf – in 3D

Auf der Wunschliste des Kinonachwuchses der Kinowerkstatt, der Kinderkinogruppe, die inzwischen auch eigene Filme dreht, steht „Alles steht Kopf“ (Inside Out) – USA 2015 – 94 Min. FSK: ohne Altersbeschränkung – Regie: Pete Docter, Ronaldo Del Carmen – Drehbuch: Pete Docter – Produktion: John Lasseter, Jonas Rivera – Musik: Michael Giacchino. Gezeigt wird „Alles steht Kopf“ in 3D! – womit die Kinowerkstatt eine weitere Neuerung einführt. Läuft am Sonntag, den 4. September, um 14 Uhr!

Der Film dürfte alle ansprechen, die sich schon mal gefragt haben, was sich alles so im Kopf abspielt: In diesem tollen Film erfährt man es. Es spielen neben der Hauptperson Riley und ihrer Familie, fünf kleine Wesen namens Freude, Kummer, Wut, Angst und Ekel!

 

Königin Christine

Greta Garbo spielte in „Königin Christine“ von Rouben Mamoulian (USA 1933) die Königin von Schweden, am Sonntag, den 4. September, um 18 Uhr noch einmal zu sehen. Schweden im 17. Jahrhundert: Königin Christine ist nicht bereit, wie ihre Vorgängerinnen einer Vernunftehe zuzustimmen. Sie will nur einen Mann heiraten, den sie auch liebt…

 

Monsieur Claude und seine Töchter

Wunschfilm

Als Wunschfilm läuft am Montag, den 5. September, um 18 Uhr die französische Erfolgskomödie „M. Claude und seine Töchter“ (OT: Qu’est-ce qu’on a fait au Bon Dieu? – Frankreich 2014 – 97 min. – Regie: Philippe de Chauveron – Drehbuch: Philippe de Chauveron, Guy Laurent, FSK: ohne Altersbeschränkung – Besetzung: Christian Clavier, Frédérique Bel, Emilie Caen, Medi Sadoun, Elodie Fontan, Elie Semoun, Yvonne Gradelet, Chantal Lauby, Frédéric Chau, Pascal N’Zonzi, Ary Abittan, Julia Piaton.

4 Töchter zu haben, die sich allesamt in Immigranten verschiedenster Kulturkreise verlieben und heiraten, ist für die Eltern schon eine harte Nuss. Der französische Humor hier zündet überwiegend, ohne dass man sich über den teils offen getragenen Rassismus und das Misstrauen gegenüber Fremden fremdschämt. Man darf herzlich lachen und das ist auch gut so.

 

PM: W. Kraus, Kinowerkstatt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017