Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Projekt der Saarbrücker eXirius GmbH mit dem Europäischen Weiterbildungspreis ausgezeichnet

Gute Arbeit zahlt sich aus: Das Gemeinschaftsprojekt FuTEx (Future Technologies for Expertise Development) vom IT Branchenverband BITKOM in Berlin und dem saarländischen Bildungsunternehmen eXirius GmbH war ein großer Erfolg. Das innovative Projekt, an dessen Konzept und Umsetzung eXirius maßgeblich beteiligt ist, wurde Anfang Februar auf der Fachmesse Learntec in Karlsruhe mit dem Europäischen Weiterbildungspreis EURELEA 2012 für das beste Projektmanagement ausgezeichnet.

Erstmals in Deutschland wurden IT Spezialisten an Projekten in einer rein virtuellen Umgebung qualifiziert und mit einer Personenzertifizierung nach ISO 17024 für den erfolgreichen Projektabschluss belohnt. Die Initiative im Rahmen des Programms IT 50plus richtete sich speziell an arbeitslose IT-Fachkräfte, die älter als 40 Jahre sind. In insgesamt sechs Monaten wurde den Teilnehmern insbesondere die nötigen Kenntnisse und Erfahrungen der Mitarbeit in einem  Entwicklungsprojekt mit auf den Weg gegeben, die sie für eine Zertifizierung zum Softwareentwickler, IT-Tester oder IT-Projektkoordinator brauchen.

Die Zertifizierung erfolgte nach den Regeln der sogenannten Arbeitsprozessorientierten Weiterbildung (APO IT), die bisher nur beschäftigten IT Fachkräften offen stand. eXirius war der erste Bildungsträger bundesweit, der auch Arbeitssuchenden die Möglichkeiten der APO IT eröffneten. Der Erfolg der bisherigen Qualifizierungen gab für die BITKOM den Ausschlag, eXirius mit diesem Pilotprojekt zu betrauen.

Das Projekt FuTEx wird zur Zeit bereits zum dritten Mal bei eXirius durchgeführt. Da FuTEx auch für Firmen eine ideale Form der internen Weiterbildung darstellt und nach dem Motto „Qualifizieren statt Entlassen“ ein adäquates Mittel gegen den Fachkräftemangel bietet, laufen zur Zeit weitere Pilotprojekte mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Vor allem bei verteilten Standorten ist das virtuelle Lernen und Arbeiten eine zeit- und kostensparende Alternative zu Präsenzseminaren. „FuTEx zeigt, wie erfolgreiche praxisorientierte Qualifizierung im Zeitalter des Internet aussieht“, ist Michael Royar, Geschäftsführer der eXirius GmbH überzeugt. Die Jury des Europäischen Weiterbildungspreises sah dies genauso.

Weitere Informationen zur Qualifizierung zu den Pilotprojekten im Rahmen von FuTEx im Internet unter www.futexcorp.de.

Interessenten können sich gerne für weitere Informationen an die eXirius GmbH, Tel. 0681/761570 oder per Mail an info@exirius.de wenden.

Kontakt:michael.royar@exirius.de, Tel. 0681-761570, http://www.Weiterbildungskompetenz.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017