Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · sonnig  sonnig bei 18 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Robert-Bosch-Schule erhält neue Mensa – Spatenstich erfolgt

Für die Robert-Bosch-Schule in Homburg steht eine wichtige Umgestaltung an. Und Schulleiterin Barbara Neumann betonte beim Spatenstich für die neue Mensa der Schule, dass dieser Bau ein wesentliches Element im zukünftigen Schulalltag sein werde.

Zu der kleinen Feierstunde in der Gemeinschaftsschule an der Virchowstraße waren viele gekommen, um den wichtigen Moment des Spatenstichs miterleben zu können. In seinem Grußwort betonte Landrat Clemens Lindemann als Schulträger die Bedeutung der Maßnahme. Die heutige Gemeinschaftsschule Homburg I wurde im Jahre 1958 gegründet. 1962 wurden die Räumlichkeiten in der Virchowstrasse bezogen. Landrat Lindemann: „Momentan werden an der Robert Bosch Schule 395 Kinder in 19 Klassen unterrichtet. Weit über 100 Kinder nehmen das Angebot des freiwilligen Ganztagsunterrichtes mit Mittagsverpflegung in Anspruch. Die vor einigen Jahren geschaffene Cafeteria kann diesem Zuspruch nicht mehr gerecht werden.“

So werden im Zuge dieser Umbaumaßnahme vorhandene Räume wie Filmsaal, Flur und Cafeteria entkernt und in den Rohbauzustand zurückversetzt. Allein der Bereich der Ausgabetheke bleibt erhalten, da dieser erst renoviert wurde. Durch einen verglasten Anbaus zum Schulhof hin wird auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern neuer Raumbedarf geschaffen.

Mit Schiebe- und Trennwänden entstehen Ruhezonen und Arbeitsbereiche für die unterrichtsfreie Zeit. Nach Beendigung der Baumaßnahme stehen der Schule insgesamt rund 340 Quadratmeter Raumfläche für die Betreuung zur Verfügung. Das Projekt soll bis Januar 2013 beendet sein und wird rund 500 000 Euro kosten.

Vorübergehend musste die Ausgabeküche und die Betreuung in die kleine Turnhalle als Provisorium ausweichen. Die Abbrucharbeiten wurden auf Grund der großen Lärmentwicklung bereits in die Sommerferien vorgezogen.

Auch Homburgs Oberbürgermeister Karlheinz Schöner war von der neuen Planung sehr angetan und betonte die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Kreis und Kreisstadt.

Musikalisch untermalt wurde die Feierstunde mit anschließendem Spatenstich durch Schülerinnen und Schuler der Robert-Bosch-Schule durch einen Chor, der eigens ein Lied für den Umbau einstudiert hatte.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017