Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 23 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Saarpfalz-Kreis bietet erstmals Duales Studium an

Zum 1. August 2016 haben drei Azubis und zwei FOS-Praktikanten ihren beruflichen Werdegang in der Kreisverwaltung begonnen.

Zum 1. Oktober 2016 werden drei Beamtenanwärter eingestellt. Erstmals in diesem Jahr hat der Saarpfalz-Kreis aber auch drei Plätze für einen Dualen Studiengang im Bereich „Soziale Arbeit“ zu vergeben.

Personal- und Ausbildungsleiter Andreas Motsch und seine Mitarbeiterin Anja Rachel sowie Alfred Giesen und Beate Gesang vom Personalrat begrüßten die BerufseinsteigerInnen in der Kreisverwaltung. „Ich bin froh, dass wir in diesem Jahr gleich elf jungen Menschen eine qualifizierte Ausbildung in der Kreisverwaltung bieten können“, freut sich Andreas Motsch, der bei dem Willkommenstermin in einem kurzen Vortrag das Selbstverständnis des Kreises als Dienstleister für den Bürger betonte. „Der Kreis bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Themengebiete, die für die BerufseinsteigerInnen sicherlich interessant sind. Gleichzeitig freuen wir uns über den Nachwuchs in der Verwaltung“, so Motsch weiter.

Dilwin Celik und Fabian Becker haben ihre Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten begonnen. Sie werden die verschiedenen Fachbereiche der Kreisverwaltung durchlaufen und pro Ausbildungshalbjahr sechs Wochen am Kaufmännischen BBZ in Saarbrücken Blockunterricht haben. Simone Reiß wird den praktischen Teil ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei der Geschäftsstelle der Saarpfalz-Touristik in Blieskastel und bei Außenstellen, wie dem Europäischen Kulturpark in Reinheim, sowie bei den städtischen Kulturämtern absolvieren. Der schulische Teil findet an zwei Wochentagen am KBBZ Saarbrücken Halberg in Fechingen statt. Dominik Buhles und Kai Simon absolvieren ihr FOS-Praktikum in der Fachrichtung Wirtschaft und werden an drei bzw. alle 14 Tage an zwei Tagen in der Woche berufliche Erfahrungen in der Kreisverwaltung sammeln.

Im Oktober starten dann Christian Mayer, Maximilian Raber und Fabian Woll ihre Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst. Ihre Ausbildung besteht aus einem fachwissenschaftlichen Studium an der Fachhochschule für Verwaltung in Göttelborn und einem berufspraktischen Studium in der Kreisverwaltung. Nathalie Kroj, Selina Lambert und Elisabeth Schlick sind die Pioniere in diesem Jahr, sie absolvieren beim Saarpfalz-Kreis und an der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen ihr Duales Studium der Sozialen Arbeit. Während der Regelstudienzeit von drei Jahren durchlaufen die drei Studentinnen sechs Theorie- und Praxisphasen, in denen sie sich u.a. mit Themen wie Sozialpädagogische Familien- und Erziehungshilfe, Vermittlung und Begleitung von Hilfen und Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen befassen werden.

Titelbild:
Beate Gesang, Personalamtsleiter Andreas Motsch, Personalratsvorsitzender Alfred Giesen, Anja Rachel, Fabian Becker, Maximilian Raber, Christian Mayer, Simone Reiß, Kai Simon, Nathalie Kroy, Selina Lambert, Fabian Woll, Dominik Buhles, Dilwin Celik. (v.l.) (es fehlt Elisabeth Schlick)

 

PM: Pressestelle SPK

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017