Nachrichten

Mittwoch, 8. Dezember 2021 · bedeckt  bedeckt bei 5 ℃ · Brand eines Papiercontainers in Oberwürzbach Schnelltestmöglichkeiten in St. Ingbert Der Leseweltrekordler in St. Ingbert

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Saarpfalz-Kreis fördert Schulausflüge zu Lernorten im Kreisgebiet

Wander- oder Projekttage sind für viele Schülerinnen und Schüler die Highlights eines Schuljahres. Soll es aber etwas weiter vom Schulstandort weggehen, so können diese Ausflüge auch schnell zu finanziellen Belastungen führen.

Busmiete und Ausflugsprogramm lassen die Kosten in die Höhe schießen, weshalb es für Schulen oft nicht leicht ist, die vielen interessanten Lernorte und Bildungsprogramme im Saarpfalz-Kreis zu besuchen. Um den Schülerinnen und Schülern die vielseitigen Naturerlebnisse und die Kulturlandschaften des Saarpfalz-Kreises und der Biosphäre Bliesgau näherzubringen, macht der Saarpfalz-Kreis daher allen Schulklassen sowie Kitas mit Standort innerhalb des Kreisgebietes ein besonderes Angebot.

Das weitläufig ausgebaute ÖPNV-Netz im Saarpfalz-Kreis ermöglicht eine kostengünstige und einfache Anreise zu einer Vielzahl von Lernorten, wie z.B. Bauernhöfen. Um eine Nutzung dieser Mobilitätsmöglichkeit für Schulklassen noch interessanter zu machen, werden Fahrten zu solchen pädagogisch relevanten Zielen durch die Stabsstelle für nachhaltige Entwicklung und Mobilität des Saarpfalz-Kreises mit einem Zuschuss von 50 Prozent des Ticketpreises (maximal drei Euro pro Person/Kind) gefördert.

Des Weiteren bieten einige Bauernhöfe spezielle Lernangebote für Schulklassen an, die durch die Landwirtschaftsförderung des Saarpfalz-Kreises bezuschusst werden. Dazu zählt beispielsweise der Feilbacherhof der Familie Steitz am Ortsrand von Websweiler. Bei Fahrten mit dem ÖPNV zu solchen Angeboten auf teilnehmenden Höfen werden, bei einem Eigenanteil von drei Euro pro Schüler, Kosten für Fahrt und Führung mit bis zu 200 Euro pro Schulklasse gefördert.

„Die Bezuschussung der Fahrtkosten und der Hofbesuche ist ein tolles Angebot, um die Schülerinnen und Schülern im Saarpfalz-Kreis kostengünstig zu den besonderen Lernorten in unserer Region zu bringen. Ich freue mich auch, dass Landwirte im Kreisgebiet spezielle Programme für Schulklassen und Kitas auf die Beine gestellt haben, um den kommenden Generationen die Bedeutung der heimischen Landwirtschaft zu vermitteln und Einblicke in die Arbeit auf unseren Bauernhöfen ermöglichen. Diese Initiative unterstützen wir gerne und hoffen, dass durch unsere Bezuschussung noch viele weitere Klassen die vielfältigen Lernorte im Kreisgebiet besuchen,“ so Landrat Dr. Theophil Gallo.

Eine der Schulen, die dieses Angebot gerne nutzen, ist die Galileo-Schule in Bexbach. „Durch die Förderung des Saarpfalz-Kreises werden unsere Besuche auf dem Feilbacher Hof in Websweiler für unsere Klassen erschwinglich. Das tolle pädagogische Programm ist bei unseren Schülern sehr beliebt, und wir lernen sehr viel über die heimische Milchwirtschaft und die Rinderhaltung“, berichtet Stephanie Philippi, stellvertretende Schulleiterin und Lehrerin einer 7. Klasse der Galileo-Schule.

Informationen zur Förderrichtlinie des Saarpfalz-Kreises finden Interessierte unter https://www.saarpfalz-kreis.de/oepnv in der Rubrik Downloads.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021