Nachrichten

Freitag, 27. Januar 2023 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Caveman – Der Kinofilm Erster Neujahrsempfang der St. Ingberter Kitas Trotz Wetter – Baustellen im Zeitplan

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Sag’s mit fairen Rosen – Wertschätzung zeigen und fair handeln

St. Ingbert macht sich stark für fairen Handel: Eine Rose sagt mehr als tausend Worte. Zum Weltfrauentag dient sie als Symbol für Anerkennung und Wertschätzung. Diese Werte sollten auch beim Anbau der beliebten Blumen gelten. Doch die Realität in den Anbauländern

von Rosen sieht oft anders aus. Sie kommen meist aus Ostafrika. Viele Pflückerinnen auf den Rosenfarmen in Kenia, Äthiopien und Tansania arbeiten unter schlechten Bedingungen, wie fehlende Arbeitsverträge oder mangelnder Arbeitsschutz. Dass es anders geht, darauf macht die Aktion „Flower Power – Sag’s mit fairen Rosen“ von Fairtrade aufmerksam. St. Ingbert beteiligt sich an der Aktion und rückt somit Frauenrechte ins Blickfeld.

Ab Montag, 14. Februar, bis zum Weltfrauentag am 8. März 2022 verteilt die Stadt immer montags faire Rosen in der Stadtbücherei und im Testzentrum Kuppelsaal. Durch den fairen Handel werden die Rechte der Blumenarbeiterinnen gestärkt sowie ihre Arbeits- und Lebenssituation verbessert. Bereits ein Drittel der Rosen, die hierzulande verkauft werden, tragen das Fairtrade-Siegel.

Fairtrade-Town St. Ingbert geht als Vorbild voran

Seit 2017 ist St. Ingbert als Fairtrade-Town ausgezeichnet und setzt sich auf lokaler Ebene für faire, globale Handelsbedingungen ein. Die Fairtrade-Aktion „Flower Power“ ist zugleich Anlass, in der Pandemie etwas Farbe und Freude in den Alltag zu bringen. „Die Rose ist ein kleines Dankeschön an unsere Bürgerinnen und Bürger. Gleichzeitig möchten wir damit ein Zeichen setzen, dass St. Ingbert als Fairtrade-Stadt auch in Pandemiezeiten wichtige Aufklärungsarbeit leistet,“ so die Worte von Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer.

In der Stadtbücherei und im Testzentrum Kuppelsaal werden ab dem Valentinstag bis zum Weltfrauentag mobile Rosen-Stationen aufgebaut, die ein kontaktloses Verteilen ermöglichen. Bürgerinnen und Bürger dürfen sich immer montags eine Rose mitnehmen und sich über den fairen Handel mit Blumen informieren.

„Flower Power“ für mehr Gleichberechtigung in den Anbauländern

Fairtrade hat sich zur Aufgabe gemacht, die Position von Frauen in Produzentenländern zu stärken – sei es im Job, in den Gemeinden oder in der Familie. Mehr Informationen finden Sie unter www.fairtrade-deutschland.de.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023