Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 11 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Schattentheater in der Stadthalle

Heute um 11 Uhr und um 16 Uhr präsentiert die AG Schattentheater des Leibniz-Gymnasiums Szenen aus „Alice im Wunderland“ in der Stadthalle St. Ingbert.

Was haben St. Ingbert und China derzeit gemeinsam? Das Schattenspiel, das im fernöstlichen Kaiserreich bereits vor mehr als zwei Jahrtausenden im Laufe der Han-Dynastie entstanden ist.

In Deutschland kennt man diese Form des Theaters besonders seit der Zeit der Romantik im 19. Jahrhundert. Noch einmal 100 Jahre später erlebte das Spiel mit Licht und Schatten eine Renaissance, hervorgerufen durch neue technische Möglichkeiten. Wie so etwas aussieht, präsentiert eine Arbeitsgruppe des Leibniz-Gymnasiums am 11. März in der St. Ingberter Stadthalle.

Die AG Schattentheater des Leibniz-Gymnasiums besteht aus zwölf Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 9. Es handelt sich auch insofern um eine „junge“ Arbeitsgemeinschaft, die seit Beginn des Schuljahres 2014/15 existiert. Das Leibniz-Gymnasium St Ingbert hat eine lange Tradition in Sachen Schultheater mit Musical und Sprechtheater gleichermaßen. Mit dem Schattenspiel will man jetzt einmal ganz neue Wege gehen. Es ist also sehr erfreulich, dass es seit dem letzten Schuljahr wieder eine aktive Gruppe gibt, die sich zum Ziel gesetzt hat, Szenen aus Lewis Carrolls Kinderbuch „Alice im Wunderland“ in Form eines Schattenspiels zu präsentieren.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017