Nachrichten

Freitag, 14. Dezember 2018 · bedeckt  bedeckt bei -1 ℃ · Nikolaus- und Weihnachtsfeier bei der AWO-RohrbachNochmal im Regina Kino: Bohemian RhapsodyEhrlicher Finder

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Schenker Ansiedlung verhindern

„Eine erhöhte Belastung durch Schwerlastverkehr durch Lärm und Staub, durch eine Schenker Ansiedlung am Flughafen verhindern!“

Aus diesem Grund solle sich die Stadtverwaltung St. Ingbert der Stadt Saarbrücken gegenüber gegen die Ansiedlung der Großspedition Schenker Am Flughafen einsetzen. Es seien bei den LKWs „Mautsparer“ zu erwarten, die die Landstrasse statt die Autobahn benutzen.

Diese Großspedition führe daher dazu, dass neben den Gemeinden im Blies- und Mandelbachtal auch St. Ingbert insbesondere der Durchgangsverkehr Richtung Elversberg/A 1 und damit die Durchgangsstraßen durch St. Ingbert mit Lärm und Staub zusätzlich belaste. Daher sei die entsprechende Planung der Stadt Saarbrücken mit den Plänen der Stadt St. Ingbert abzugleichen. Aus diesem Grunde schlägt Ortsvorsteher Ulli Meyer vor, dass die Stadtverwaltung St. Ingbert sich bei Stadt Saarbrücken gegen eine Ansiedlung der Firma Schenker am Flughafen Saarbrücken-Ensheim ausspricht.

Ortsvorsteher Ulli Meyer unterstützt daher eine entsprechende Forderung des Grünen Kreisvorsitzenden Rainer Keller, die sich auch gegen die Ansiedlung der Spedition Schenker ausgesprochen hätten.

Ortsvorsteher Ulli Meyer: „Eine Spedition gehört unmittelbar an die Autobahn und nicht an eine Landstraße, wo eine zusätzliche Belastung der umliegenden Orte vorprogrammiert ist.

Ulli Meyer

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018