Nachrichten

Montag, 5. Dezember 2022 · leichter Sprühregen  leichter Sprühregen bei 3 ℃ · Sperrungen im Stadtgebiet Änderung Verkehrsführung Baustellenbereich Josefstalerstraße In eigener Sache :-(

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

„Schnell und zielgerichtet helfen, um das Schlimmste zu lindern“

Landrat Dr. Gallo spricht bei der Kundgebung von Junger Union und Jusos im Saarpfalz-Kreis: Der Einladung zu einer Solidaritäts-Kundgebung durch die beiden Saarpfalz-Kreisverbände von Junger Union und Jusos auf dem Christian-Weber-Platz

in Homburg ist auch Landrat Dr. Theophil Gallo gefolgt. Wenngleich noch immer aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen Abstand halten angesagt ist, war viel Nähe zu spüren. Nähe zu den Menschen in der Ukraine, denen sich die versammelten Bürgerinnen und Bürger verbunden fühlen und dies im gegenseitigen Austausch an diesem Nachmittag zum Ausdruck brachten. Landrat Dr. Gallo war bei seiner kurzen Ansprache die persönliche Betroffenheit deutlich anzumerken: „Ich kann nur beten, dass diejenigen, die Entscheidungen treffen, die richtigen Worte miteinander finden und richtig handeln. Seit Jahren versuchen wir Freundschaften und gegenseitiges Verständnis innerhalb Europas auf kommunaler Ebene zu stärken, nämlich durch unsere Kreispartnerschaften. Jetzt gilt es, diese Kontakte zu nutzen, um schnell und zielgerichtet vor Ort zu helfen, um das Schlimmste zu lindern. Deshalb senden Veranstaltungen wie diese, ganz unabhängig von der Größenordnung, wichtige Signale der Solidarität, die sicher auch bei der ukrainischen Bevölkerung ankommen. Dafür danke ich den Jungsozialisten Saarpfalz sowie der Jungen Union Saarpfalz für diese gemeinschaftliche Aktion.“

Landrat Dr. Gallo wiederholte auch seine Bitte nach finanzieller Unterstützung. Der Saarpfalz-Kreis hat in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft e. V. und dem Ökologischen Schullandheim Spohns Haus ein Spendenkonto eingerichtet. Die Spendengelder sollen für die Unterbringung von Flüchtlingen sowie für die Beschaffung von Gütern des täglichen Bedarfs eingesetzt werden. Für alle, die hier unterstützen möchten, ist das Spendenkonto bei der
Kreissparkasse Saarpfalz, DE24 5945 0010 1030 6152 88, BIC: SALADE51HOM, Empfänger: SPK-KooperationDPG-SpohnsHaus,
eingerichtet. Spendenbescheinigungen können auf Wunsch vom Fachbereich Finanzen des Saarpfalz-Kreises ausgestellt werden. Hierzu wird die Adresse des Spenders benötigt. Auskunft ausschließlich zur Spendenbescheinigung erteilt der Fachbereich Finanzen beim Saarpfalz-Kreis unter Tel. (06841) 104-8299 oder per E-Mail: finanzhilfe_ukr@saarpfalz-kreis.de.

In diesem Zusammenhang liegt dem Landrat folgender Hinweis am Herzen: Der Saarpfalz-Kreis kann keine Sachspenden annehmen. Wenn Hilfsorganisationen Sachspenden sammeln, kann der Kreis aufgrund seiner Kontakte bei der Logistik und bei der Koordination des Transportes beraten und unterstützen oder auch Ansprechpartnerinnen und -partner vor Ort benennen. Der Landrat empfiehlt auch Privatpersonen, die sich mit Sachspenden auf den Weg machen wollen, im Vorfeld genau zu klären, welche Bedarfe vor Ort bestehen und welcher Zielort für Sachspenden anvisiert wird. „Wir kennen die Verantwortlichen vor Ort, ob in der Grenzregion in Polen oder auch in der unmittelbar gegenüber liegenden gegenüberliegenden Region der Ukraine, in unserem Partnerkreis Lemberg. Und wir stehen in fast täglichem Kontakt über unsere Europabeauftragte Dr. Violetta Frys“, so der Landrat

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022