Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Bunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertretenVon Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale Vergangenheit

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Schornsteinfeger wird Chef der IG BAU im Saarpfalz-Kreis

Neuer IG BAU-Chef für die Region: Marc Steilen ist zum Vorsitzenden des Bezirksverbands Saar-Trier gewählt worden. Der 47-Jährige ist damit auch für den Saarpfalz-Kreis zuständig.

Steilen übernimmt den Posten von Heiner Weber, der den Bezirksverband zwölf Jahre lang geführt hatte. Die Gewerkschaft vertritt die Interessen von rund 14.300 Bauarbeitern und 17.400 Reinigungskräften zwischen Eifel und Saar.

„Ganz oben auf der Agenda steht auch in Zukunft der Einsatz für die Beschäftigten in unseren wichtigen Branchen – neben dem Bau und der Gebäudereinigung gehören dazu das Dachdecker- und Malerhandwerk sowie die Land- und Forstwirtschaft“, sagt Steilen. Nur durch gute Löhne und Arbeitsbedingungen werde es gelingen, in Zukunft Fachkräfte zu gewinnen. Außerdem setzt er auf einen „starken Schulterschluss“ zwischen Haupt- und Ehrenamt in der IG BAU.

Marc Steilen ist Schornsteinfegermeister und seit 1992 gewerkschaftlich aktiv. Der gebürtige Saarbrücker ist unter anderem Landesvorsitzender des Zentralverbands Deutscher Schornsteinfeger, einer Partner-Gewerkschaft der IG BAU. Außerdem leitet Steilen den Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer Saarbrücken, wo er auch Meister- und Gesellenprüfungen abnimmt. „Mir ist es wichtig, die Beschäftigten gerade in kleineren Handwerksbetrieben zu überzeugen, dass sich die Gewerkschaftsmitgliedschaft lohnt“, betont der Gewerkschafter. Je mehr Arbeitnehmer sich zusammenschlössen, desto besser fielen Ergebnisse am Verhandlungstisch aus. Zudem gelte es, die Tarifbindung im Handwerk zu stärken.

Dem Bezirksvorstand der IG BAU Saar-Trier gehört Steilen seit vier Jahren an. Sein berufliches Know-how will er nun in den Vorsitz einbringen – und gerade junge Mitglieder gewinnen: „Früher war klar: Wenn du in den Betrieb gehst, dann gehst du auch in die Gewerkschaft. Genau das ist aber auch noch heute die beste Garantie für eine faire Arbeitswelt.“ Neue zupackende Hände könne man bei der IG BAU an Saar und Mosel gut gebrauchen. Dazu seien alle Interessierte eingeladen.

Außerdem kündigt der neue Bezirkschef an, sich in politische Debatten in der Region einzumischen. Steilen: „Im Jahr der Bundestagswahl steht aus Sicht der Beschäftigten viel auf dem Spiel. Von der Reform der Arbeitslosenversicherung über die Eindämmung prekärer Jobs bis hin zur Zukunft der Rente – wir werden bei all diesen Themen ein Wort mitreden.“ Dabei müsse „Populisten von rechts“ aus Sicht der Gewerkschaften eine klare Absage erteilt werden.

Titelbild:
Marc Steilen ist euer Vorsitzen de der IG BAU Saar – Trier. Der Schornsteinfegermeister ist seit 1992 gewerkschaftlich in der Region aktiv und leitet den Berufsbildungsausschuss der Saarbrücker Handwerkskammer.

 

PM: A. Kasten

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017