Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · wolkig  wolkig bei 19 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Schüler besuchten Landrat beim AdR

Gruppe aus dem Johanneum blickte Landrat Lindemann über die Schulter.
Einen ganz besonderen Einblick in die Welt der Politiker konnten rund 30 Schülerinnen und Schüler des Homburger Johanneums erfahren: Sie waren zusammen mit ihrem Lehrer Willi Haßdenteufel nach Brüssel gefahren, um europäische Politik vor Ort zu erleben. Nach einem Besuch in der saarländischen Vertretung in Brüssel und bei der EU-Abgeordneten Doris Pack ging es am Nachmittag in den AdR, den Ausschuss der Regionen.
Der Ausschuss der Regionen, der 1992 durch den Vertrag von Maastricht errichtet wurde, ist ein beratendes Organ aus 344 Vertretern regionaler und kommunaler Gebietskörperschaften Europas. Durch ihn soll gewährleistet werden, dass diese ihren Standpunkt zur Politik der EU einbringen können und, dass regionale und lokale Identitäten und Vorrechte respektiert werden.
Deutschland entsendet wie Frankreich, Italien und Großbritannien 24 Mitglieder in den AdR. Eins dieser Mitglieder ist der saarpfälzische Landrat Clemens Lindemann, der die 12-Klässler aus der Kreisstadt in Brüssel begrüßen konnte und einige von ihnen auch in eine laufende Ausschußsitzung mitnehmen konnte. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler ganz konkret um die Arbeit an europäischen Projekten wie zum Beispiel den Europäischen Sozialfonds, vom dem auch das Saarland und der Saarpfalz-Kreis profitieren; erlebten auch den Sitzungsalltag mit Simultan-Dolmetschern und gewaltigen Papierbergen in unterschiedlichen Sprachen. Außerdem zeigte ihnen der Besuchsdienst des AdR im Rahmen einer kleinen Vorführung die Arbeit des Ausschusses, der Fachkommissionen in so wichtigen Themenbereichen wie Wirtschafts- und Sozialpolitik, Umwelt und Klimawandel, Bildung, Jugend, Kultur und Forschung unterhält.
Ein überaus informativer Tag für die Abiturklasse, der ganz neue Einblicke in die Arbeitswelt von Politikern zeigte, und die Notwendigkeit vermittelte, Sprachkompetenz zu erwerben, und Verantwortung in kommunalen wie europäischen Themenfeldern zu übernehmen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017