Seniorenkino in der Kinowerkstatt St. Ingbert - St. Ingberter Anzeiger

Nachrichten

Mittwoch, 15. August 2018 · bedeckt  bedeckt bei 17 ℃ · Großes Sommerfest der Lebenshilfe SaarpfalzKlimafreundliche Anreise zum BiosphärenfestRadweg-Anbindung zum Rohrbacher Weiher

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Seniorenkino in der Kinowerkstatt St. Ingbert

Heute (Mittwoch, 13.09.17), 16 Uhr, steht eine bewegende Liebesgeschichte im Seniorenkino auf dem Programm. Eine märchenhafte Geschichte nach einer wahren Begebenheit, mit ziemlich großen Themen ist „A United Kingdom“ (Großbritannien 2016).

„A United Kingdom“ ist vor allem eine bewegend gespielte Liebesgeschichte: Der König von Botswana und eine bürgerliche Engländerin verlieben sich und ändern damit das Schicksal einer ganzen Nation !

London, 1947: Kurz vor dem Abschluss seines Jura-Studiums lernt Seretse Khama (David Oyelowo) bei einer Veranstaltung der Londoner Missionary Society die hübsche britische Büroangestellte Ruth Wilson (Rosamund Pike) kennen. Für beide ist es die Liebe auf den ersten Blick, ihre ersten Dates dauern bis in die Morgenstunden und eine Heirat ist der nächste logische Schritt. Doch die Beziehung steht unter keinem guten Stern. Nicht nur Fremde beäugen ihre Romanze mit Argwohn, auch Ruths Vater möchte mit ihr nichts mehr zu tun haben. Zu allem Übel offenbart Seretse eines Nachts seine wahre Herkunft: Schon bald soll er in seine Heimat Bechuanaland (das heutige Botswana) zurückkehren und dort sein Erbe antreten: Er ist der nächste König in der Erbfolge. Er ist jedoch überzeugt, dass er mit Ruth an seiner Seite alles meistern kann – komme was wolle. Auch in der neuen Heimat in Bechuanaland häufen sich die Probleme an: Ruth trifft auf Ablehnung seitens des Volkes und der Familie, Seretses Onkel möchte, dass er abdankt, und das benachbarte Südafrika und die britische Regierung fordern in Form ihrer Vertreter Sir Alastair Canning (Jack Davenport) und Rufus Lancaster (Tom Felton) die Trennung des Paares. Kann ihre Liebe auch in der fernen Heimat überdauern oder zwingen sie gesellschaftliche Normen und Anforderungen an Hof und Staat sich zu beugen?

PM: W. Kraus

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018