Nachrichten

Dienstag, 29. November 2022 · Nebel  Nebel bei 7 ℃ · KEB: Die uralte Weisheit der Märchen Feuerwehr: Abgestürzte Person im Wald und Türöffnung Ehrenamtliche für Heiligabend gesucht

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Seniorennachmittag in der St. Ingberter Stadthalle

Ende Juli fand nach zwei Jahren Corona-Zwangspause endlich wieder ein Seniorennachmittag statt. Eingeladen hatte der Ortsrat St. Ingbert Mitte. Gleich bei der Begrüßung ist Ortsvorsteherin Irene Kaiser die Freude anzumerken: „Ich begrüße Sie ganz herzlich

 nach dieser langen Pause. Lassen Sie uns diesen Nachmittag zusammen genießen, gerade in einer Zeit, die von vielen Krisen, Umbrüchen und Ängsten geprägt ist.“ Auch Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer und Gattin haben sich mit viel Freude unter die Gäste gemischt. Seinen Begrüßungsworten ist die Erleichterung darüber, dass sich die Menschen wieder treffen können, deutlich anzumerken. Pfarrer Johannes Rossell und Hans Bur vom Seniorenbeirat schlossen sich mit ihren Grußworten an.

Mundart, Musical und Gesang

Der Ortsrat hatte ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm zusammengestellt: Moderator und Ortsratsmitglied Andreas Theis führte „saarländisch platt“ durch das Programm und Manfred Kelleter erinnerte in Mundart an die Jugendzeit und sinnierte über das „Leewe“. Eleonore Meyer gab ihr Debut als Sängerin mit Songs von Aretha Franklin, Tom Jones und Natalie Cole – sie brachte alle Lieder gekonnt und sicher vor. Die Prinzengarde aus Kirkel zauberte mit dem Showtanz „Aladdin“ in Anlehnung an das gleichnamige Musical ein wenig Faasenachtsstimmung in den Saal. Der mitreißende Auftritt in bunten Kostümen und mit einer herzzerreißenden Liebesgeschichte wurde vom Seniorenbeirat der Stadt gesponsert. Es folgten der Frauenchor Pro Musica unter der Leitung von Barbara Ikas, der unter anderem auch zwei Lieder darbot, bei denen die Gäste motiviert mitsangen. 15 Tänzerinnen der Line-Dance-Gruppe des DJK SG e.V. präsentierten zwei Tänze im Country- und Westernstil. Bei musikalischer Begleitung der Laabtaler über den Nachmittag hatten die Seniorinnen und Senioren Gelegenheit, sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen.

Das Alter in Ehren

Und natürlich durfte eines nicht fehlen: die Ehrung der Senioren. Die älteste Besucherin des Seniorentages St. Ingbert-Mitte ist Johanna Reichard mit 99 Jahren und 244 Tagen, der älteste Mann ist Gotthard Wundke mit 97 Jahren und 222 Tagen und Johanna (92 Jahre und 109 Tage) und Antonius (89 Jahre und 137 Tage) Flätchen sind gemeinsam 181 Jahre und 246 Tage alt.

Der besondere Dank der Ortsvorsteherin geht an die fleißigen Helfer der DJK SG Line Dance Gruppe unter Leitung von Sonja Ritter, die „alten Hasen“ von DJK und AWO und die Mitglieder des Ortsrates, die aufgebaut, vorbereitet, bedient und wieder aufgeräumt haben. Bei 240 Senioren und 80 Begleitpersonen, also insgesamt 320 Gästen, die der Einladung gefolgt waren, sind helfende Hände unabdingbar. Ein Dankeschön auch an die Mitglieder Jungen Union, die als Busbegleiter tätig waren und den Getränkeservice unterstützten.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022