Nachrichten

Dienstag, 17. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 20 ℃ · Kirmes in St. Ingbert – FamilientagSonderveranstaltung der KinowerkstattWarmwasserbereitung mit Strom ist teuer!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Seniorin schützt sich vor Enkeltrickbetrügern

Wie geistig rege und resolut man mit 91 Jahren noch sein kann, bewies am gestrigen Montagnachmittag eine St. Ingberterin. Die ältere Dame hatte einen Telefonanruf einer angeblichen Cousine erhalten, die sich bei ihr Geld für ein angeblich wichtiges Bankgeschäft leihen wollte. Schon am Telefon erklärte die mißtrauische St. Ingberterin, kein Geld zuhause zu haben, da sie auf Grund der schlechten Wetterverhältnisse noch nicht auf der Bank gewesen sei. Daraufhin legte die Anruferin umgehend auf. Die ältere St. Ingberterin rief anschließend ihre tatsächliche Cousine an, die natürlich nichts von einem derartigen Anruf wußte, und informierte umgehend die Polizei, da ihr „diese Art von Betrügeieren zum Nachteil von älteren Menschen bekannt waren“. Da die Frau bereits vor Jahren von damals „falschen Polizisten“ fast bestohlen worden war, wurde in ihrem Anruf bei der „echten Polizei“ nun ein gemeinsames Codewort vereinbart, damit sie sicher sein konnte, daß später tatsächlich richtige Polizeibeamte bei ihr erscheinen. Hätte dann noch Zweifel bestanden, hätte sie sich zudem die Polizeidienstausweise aushändigen lassen können. Die Polizei ordnet den Fall als versuchten Enkeltrickbetrug ein und kann das Verhalten der Seniorin nur als vorbildlich und nachahmenswert bezeichnen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017