Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 18 ℃ · Gesunde Ernährung in jedem AlterNeuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht um

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Serviceangebot: Prüfung des Brennwert-Effekts

Brennwertkessel sind heute Stand der Technik. Im Unterschied zum Niedertemperaturkessel nutzen sie zusätzlich die im Wasserdampf der Abgase noch enthaltene Energie und erzielen damit höhere Wirkungsgrade. Gut also, wenn man einen solchen Kessel im Keller hat. Aber arbeitet der Brennwertkessel auch optimal? Dieser Frage gehen die Energieberater der Verbraucherzentrale im Heizungskeller bei Privatverbrauchern auf den Grund.
Die meisten Heizungsanlagen verschwenden Energie, weil sie nicht richtig eingestellt sind.
Die neue Dienstleistung kann in Anspruch genommen werden, ohne zuvor die „Stationäre Beratung“, das bisher übliche Beratungsangebot, in einer der Niederlassungen der Energieberatung der Verbraucherzentrale aufgesucht zu haben. Die „Stationäre Beratung“ bleibt selbstverständlich weiterhin und zusätzlich möglich. Der Brennwertcheck ist ebenso wie das gesamte Energieberatungsangebot der Verbraucherzentrale gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Der Kostenanteil, den der Ratsuchende zu tragen hat, beträgt für den neuen Brennwert-Check 30,- €.
Wer die neue Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte, aber nicht sicher ist, ob ein Brennwertkessel eingebaut ist, kann dies im Schornsteinfegerprotokoll, am Typenschild des Heizkessels oder in der Gebrauchsanweisung nachlesen. Für die Überprüfung des Brennwerteffekts sind zwei Termine im Heizungskeller notwendig. Beim ersten Termin wird die Kondensatleitung in einen Auffangbehälter geführt und ein Messgerät installiert, das am nächsten Tag ausgelesen wird. Anschließend erhalten die Ratsuchenden einen Kurzbericht zur Optimierung ihrer Heizungsanlage.
Verbraucher, die das auf die kalte Jahreszeit konzentrierte Angebot der Verbraucherzentrale nutzen möchten, können sich telefonisch oder per E-Mail anmelden unter 0681 50089-15 bzw. untervz-saar@vz-saar.de. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist die Energieberatung der Verbraucherzentrale nur über die bundesweite Hotline 018-809 802 400 (0,14 € / Min. aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer)  erreichbar.
Die Energieberaterder Verbraucherzentrale stehen auch sonst für alle Fragen rund um die Energieeinsparung und die energetische Gebäudesanierung in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Weitere Informationen auch unter www.vz-saar.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017