Nachrichten

Dienstag, 12. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · 50 Jahre galerie m beck HomburgWintervorbereitung der Regionalliga-MannschaftVeränderungen im Regionalliga-Kader der SV Elversberg

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Setz ein Zeichen – Sportabzeichen!

Vom Kaiserreich zur digitalen Gesellschaft: Das Deutsche Sportabzeichen hat in den vergangenen 105 Jahren viele politische, soziale und sportliche Veränderungen durchlaufen – und überlebt.

Als der deutsche Olympionike Carl Diem an den Olympischen Spielen in Stockholm 1912 teilnahm, war er von der Idee der Schweden, „eine öffentliche Auszeichnung für allgemeine Körperertüchtigung“ zu schaffen, begeistert. Er schlug dem Reichsausschuss für Olympische Spiele prompt die Einführung des Sportabzeichens vor, die Hauptversammlung beschloss und schon war das Sportabzeichen geschaffen.

Heute sind es bis zu einer Million Sportler, die jährlich das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Am einfachsten geht das bei einem der örtlichen Sportvereine. In St. Ingbert gehört der TV Rohrbach 1966 zu den Vereinen, die über die Sommermonate wöchentlich die Möglichkeit anbieten, das Sportabzeichen zu erringen. „Dazu stehen gut ausgebildete Trainerinnen und Trainer bereit“, so Markus Herrmann, der stellvertretende Vorsitzende des TV Rohrbach.

Zum ersten Mal hat in diesem Jahr auch Bürgermeister Pascal Rambaud das Sportabzeichen abgelegt. In den fünf Kategorien Schnelligkeit, Flexibilität, Ausdauer und Koordination sowie im Schwimmen mussten bestimmte Zeiten und Weiten erreicht werden. Am Ende durfte sich Rambaud über das Sportabzeichen in Silber freuen. Die Anforderungen an Weiten und Zeiten sind grundsätzlich so angelegt, dass man schon ein wenig trainieren muss, damit man es schafft. Rambaud möchte mit seiner Teilnahme insbesondere den Menschen Mut machen, die schon länger keinen Sport mehr gemacht haben und sich vielleicht nicht trauen. „Bei der guten Begleitung durch die Rohrbacher Trainerinnen und der motivierenden Atmosphäre beim Training macht das Mitmachen ganz bestimmt Spaß.“ Insgesamt haben rund 100 Sportler beim TV Rohrbach in diesem Jahr das Sportabzeichen erreicht. Die erfolgreichen Teilnehmer wurden von der Sportabzeichen-Koordinatorin des TV Rohrbach, Inge Rimek, im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrt.

 

PM: Ch. Strobel

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017