Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Solilauf erneut mit Teilnehmerrekord

Zum ersten Mal nach sieben sonnigen Veranstaltungen fand der 24-Stunden-Lauf bei mäßigem Wetter statt: Gewitter und teilweise heftiger Regen konnten der tollen Atmosphäre nichts anhaben. Immerhin wurde der Teilnehmerrekord des vergangenen Jahres noch um 200 übertroffen: 1.447 Läufer legten im Mühlwaldstadion 56.170 Runden, das heißt 21.103 km zurück.

Über den bisherigen Rekord freute sich nicht nur der Hauptveranstalter, die St. Ingberter Pfarrei St. Pirmin und St. Michael, sondern auch die Mitveranstalter, der Malteser Hilfsdienst und die DJK SG St. Ingbert.

Dr. Ahmed Awad konnte sich aus Somalia über ein Telefon und Mikrofon live aus Somalia bei den Läufern und Helfern bedanken. Er wird sich persönlich darum kümmern, dass die Spendengelder in der Landwirtschaftsschule gut angelegt sind.

Die Schirmherren, Domkapitular Franz Vogelgesang aus Speyer und Wirtschaftsminister Heiko Maas, waren selbst in die Sportkleidung geschlüpft, um einige Runden zu drehen.

Läufer wie Zuschauer genossen wieder die einzigartige Atmosphäre. Während einige Läufer tatsächlich 24 Stunden ihre Runden drehten, der Sieger legte rund 172 Kilometer zurück, befestigten andere, angesteckt von der guten Stimmung im Stadion, spontan den elektronischen Chip an ihrem Schuh und walkten nach dem Open-air- Gottesdienst um den grünen Rasen. Dabei sein war alles: Hochleistungssportler, Rollstuhlfahrer – dasTeam von Special Olympics, eine Laufgruppe aus geistig Behinderten und Nicht-Behinderten war mit 15 Teilnehmern am Start –  Rentner, Mütter mit Kinderwagen und viele Schüler, vor allem die des Berufsbildungszentrums (BBZ) und der Albert-Weisgerber Schule. Das BBZ hatte einen eigenen symbolischen Staffelstab kreiert, mit welchem immer mindestens ein Läufer innerhalb der 24 Stunden auf der Bahn war.

Die meisten Teilnehmer formierten sich in Gruppen und hatten die Möglichkeit, als Staffelteam mit sich abwechselnden Läufern auf die Bahn zu gehen. Bestes Staffelteam waren dabei die St. Ingberter Stadtwerke vor der Voit Group und der LAG Saarbrücken. In der Mannschaftswertung siegte das BBZ St. Ingbert vor der Albert-Weisgerber-Schule und der DJK-SG St. Ingbert.

Ein großes Rahmenprogramm begleitete die Sportler und Zuschauer. Ein feierlicher Open-Air-Gottesdienst, musikalisch begleitet von der Schola Neue Lieder der Gemeinde, bildete dabei den Höhepunkt. Eine logistische Meisterleistung war wieder und vor allem aufgrund der Rekordzahl die vielfältige Versorgung mit Essen und Getränken. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer hatten hier gerne angepackt.

Weitere Fotos unter solilauf.org

 

PM: Gabi Strobel, Öffentlichkeitsarbeit St. Pirmin und St. Michael

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017