Nachrichten

Samstag, 26. September 2020 · leichter Regen  leichter Regen bei 8 ℃ · Weitere Infektionen an Schulen im Kreis: Albertus-Magnus-Realschule betroffen! Baumaßnahme Poststraße St. Ingbert verzögert sich Covid-19 Fall: Sprach- und Integrationskurse im VHS-Zentrum St. Ingbert sind bis auf weiteres ausgesetzt

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

SPD: Gartenstraße als Anliegerstraße???

Ein Schuss in den Ofen ist für Siegfried Thiel, Vorsitzender der SPD-Ortsratsfraktion St. Ingbert-Mitte, die Forderung der Grünen, die Gartenstraße für den Durchgangsverkehr zu sperren.

3.000 Fahrzeuge passieren nach einer Untersuchung der Stadt von vor gut 30 Jahren täglich die Gartenstraße. Sie würden, wie eine Befragung ergab, für den Fall einer Sperrung der Gartenstraße die Kaiserstraße als Ausweichroute wählen. Der zwischenzeitliche Anstieg des Kraftfahrzeugbestandes dürfte diese Problematik noch verschärft haben.

Die Kaiserstraße ist die am stärksten verkehrsbelastete Straße in St. Ingbert. Ihre Anwohner sind durch starken Verkehr am meisten gefährdet und sind den stärksten Belastungen durch Lärm und Feinstaub ausgesetzt. Aber das ist den Grünen – wie sie schreiben – egal. Für sie gilt offensichtlich: Da macht eine Schippe drauf auch nichts mehr aus.

„Das ist menschenverachtend. Den St. Ingberter Grünen sollte das Wohl aller Einwohner unserer Stadt gleichermaßen am Herzen liegen“, findet Thiel. Er würde sich freuen, wenn sie seine Fraktion dabei unterstützten, dass die im Lärmaktionsplan von 2012 für die Kaiserstraße vorgesehenen Maßnahmen und die in Vorbereitung befindlichen Feinstaubmessungen möglichst bald durchgeführt werden.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020