Nachrichten

Sonntag, 5. Februar 2023 · leichter Regen  leichter Regen bei 5 ℃ · Lese-Soirée in Kulturhaus 2 x 11 Jahre Konrad Weisgerber Auf geht’s zu den Rohrbacher Kahlenbergfreunden

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

SPD St. Ingbert: Sachliche Lösung für Leibniz-Turnhallengebäude gefordert

Für die weitere bauliche Entwicklung des Turnhallengebäudes des Leibniz-Gymnasiums wird die Möglichkeit diskutiert, „die alte Frontansicht und die Kubatur zu erhalten“. Dass sich dieser Vorschlag der SPD für eine sachliche Lösung gegenüber polemischen Vorwürfen durchsetze, freut den SPD-Vorsitzenden Sven Meier. Bereits in der Sitzung des Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschusses am 21. November 2012 wurde von der Stadtratsfraktion des SPD Stadtverbandes die Variante des Erhalts der beiden Fassaden des Turnhallengebäudes zu den Straßenseiten hin vorgeschlagen.
Mittagsverpflegung und Nachmittagsbetreuung können dann in neu gebauten Räumlichkeiten angeboten werden.
Die Mitgliederversammlung der SPD St. Ingbert hat in ihrer letzten Sitzung einstimmig dem Vorschlag des SPD Ortsvereins-Vorstands (vgl. Pressemitteilung vom 07.12.2012) zugestimmt: „Zur Wahrung der städtebaulichen Situation plädiert die SPD St. Ingbert für den Erhalt der Fassadengestaltung und der Kubatur zur Koelle-Karmann-Straße und zur Albert-Weisgerber-Allee hin. Der Saarpfalz-Kreis wird gebeten, eine qualitätsvolle Anbindung des Altbaus an den Neubau unter Wahrung des Ensemble-Charakters zu realisieren. In Verbindung mit einem modernen, voll funktionsfähigen Gebäude in einer energiesparenden Bauweise trägt dies der künftigen Nutzung optimal Rechnung.“
„Die am Bau Beteiligten und die zuständigen Behörden sollten zügig zu einer Entscheidung kommen, damit nicht noch länger auf einen guten Schulalltag in voll funktionsfähigen Schulgebäuden des Leibniz-Gymnasiums gewartet werden muss“, fordert der SPD-Vorsitzende Sven Meier.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023