Nachrichten

Dienstag, 7. Februar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -1 ℃ · Was ist beim Heizungstausch noch erlaubt? Lebhafte Schulstunden – „Landrat macht Schule“ am BBZ Forstarbeiten im Elstersteinpark

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Spitzenspiel im Dietmar-Hopp-Stadion

Die Regionalligamannschaft der SV Elversberg tritt am Sonntag, 07.04.2013 um 14.00 Uhr beim Tabellenzweiten 1899 Hoffenheim II an.

Die Hoffenheimer sind punktgleich mit der SVE, haben allerdings schon zwei Spiele mehr auf dem Buckel. Gleichzeitig ist das Spitzenspiel auch ein „Krisenduell“: Die SVE verlor vier seiner letzten fünf Spiele, aber auch der Gegner aus Hoffenheim konnte unter seinem neuen Trainer Otmar Rösch, der die Nachfolge des zum Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth abgewanderten Trainers Frank Kramer antrat, bisher noch nicht überzeugen. In zwei Begegnungen unter Röschs Regie gab es einen Punkt und noch keinen Torerfolg. Trotz allem ist es ein absolutes Spitzenspiel, in dem die beste Heimmannschaft auf die beste Auswärtsmannschaft der Liga trifft.

Die SVE tritt zum ersten Mal bei der Hoffenheimer U23 an, das bisher einzige Duell gewann die SVE im Hinspiel an der Kaiserlinde mit 2:1 (Tore: Feiersinger, Wenzel). Schiedsrichter der Partie ist Dr. Robert Kampka (Schornbach), der in dieser Saison bereits sieben Zweitligaspiele leitete. Er ist zum 13.Mal Referee eines SVE-Spiels, zuletzt war er dies in dieser Saison beim 1:0-Auswärtssieg in Trier.

Nicht zur Verfügung stehen Jens Kiefer am Sonntag neben dem Langzeitverletzten Kevin Feiersinger (Kreuzbandriss) die beiden Winterneuzugänge Marc Gallego und Alexander Buch (beide 5.Gelbe Karte). Dafür hat Thorsten Reiß seine Sperre abgesessen und gehört wieder zum Kader.

U23 vor schwerer Heimaufgabe

Am kommenden Sonntag, 07.04.2013 (15.00 Uhr), empfängt die U23 der SVE auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Kaiserlinde den Tabellendritten SC Hauenstein.
Dabei wartet auf die Elf von Peter Eiden eine schwere Aufgabe, denn während die SVE zuletzt vier Spiele hintereinander verlor, hat der kommende Gegner aus Hauenstein seine letzten drei Partien gewonnen und hat bei einem Spiel weniger und acht Punkten Rückstand auf Tabellenführer FSV Salmrohr sogar noch geringe Aufstiegschancen. Auch die bisherige Bilanz spricht gegen die SVE, denn in bisher neun Aufeinandertreffen mit Hauenstein gab es nur einen Elversberger Sieg. Zudem muss Trainer Peter Eiden neben Kapitän Rouven Weber auch auf Top-Torjäger Marc Scherschel (Knieverletzung) verzichten.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023