Nachrichten

Donnerstag, 24. August 2017 · wolkig  wolkig bei 19 ℃ · Sommerkonzerte im Alten Steinbruch16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer Stadtmusikanten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

St. Ingberter Kampfsportler erfolgreich bei Deutscher Meisterschaft

Die All Fight System Organization
(AFSO) hatte am 22. September zu den Deutschen Meisterschaften
 2012 in Kickboxen nach Sinsheim eingeladen. Der KC-St. Ingbert war mit drei Kickboxern an den Start gegangen.

Mit drei Kämpfern startete der KC-St. Ingbert bei der Deutschen Meisterschaft im Kickboxen bei der All Fight System Organization. Unter 270 Kämpferinnen und Kämpfern, die an dieser Meisterschaft teilnahmen, landeten alle St. Ingberter Kampfsportler in ihren Kampfklassen auf dem Siegerpodest.
Bei den Junioren -17 Jahre erkämpfte sich Jan Wagner den 3. Platz in der Klasse -52 kg im Pointfighting. Sein Vereinskollege Fabian Frühauf belegte in der gleichen Altersklasse jedoch in der +74 kg Klasse ebenfalls einen hervorragenden 3. Platz im Pointfighting. Im Leichtkontakt verpasste Frühauf nur knapp den dritten Platz und musste sich nach einem spannenden Kampf mit dem 4. Platz zufriedengeben.

Erfolgreich ging auch der 1. Vorsitzende und Trainer des KC-St. Ingbert, Dietmar Lindegaard aus dem Turnier. In der Master-Klasse +35 Jahre und wurde Lindegaard Deutscher Vizemeister -85kg im Pointfighting. Des weiteren startete er in der Master-Klasse +35 Jahre und wurde auch hier Deutscher Vizemeister +85kg im Leichtkontakt.

Die Deutsche Meisterschaft in Sinsheim war gleichzeitig ein Wertungsturnier, für die im November in Paris stattfindende Weltmeisterschaft im Kickboxen. Qualifiziert haben sich jeweils die ersten beiden Plätze in den Kampfklassen. Dietmar Lindegaard, Mitglied im Nationalkader der AFSO, hatte sich bereits vor der Deutschen Meisterschaft für die WM qualifiziert.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017