Nachrichten

Dienstag, 22. September 2020 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Filmmusicals von Gershwin und Co in der Kinowerkstatt Run2Hero bei der DJK SG St. Ingbert Rentenstelle im Rathaus bis zum 2. Oktober 2020 geschlossen

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

St.Ingberter Ringer-Nachwuchs beim internationalen Itenga-Cup Wiesbach

Am vergangenen Sonntag stellten sich 8 Jungringer den Gegnern auf der Matte beim gut besuchten Itenga-Cup in Wiesbach.

Ingesamt nahmen 162 Ringer aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Frankreich in rd. 260 Kämpfen auf 3 Matten teil.

Für den KSV68 St.Ingbert gingen auf die Matte Max Melcher (C-Jugend, 50 kg) und errang den 1.Platz, ebenfalls in der C-Jugend konnte Bilal Boujmal in der 44 kg-Klasse sich den 3.Platz erkämpfen und Philipp Pressmann musste sich in einer schwierigen Gruppe der 85 kg-Klasse deutlich über seinem Gewicht und als Jahrgangsjüngster mit Platz 5 zufrieden geben.

Weiter kämpften die Geschwister Leo und Luzia Wittenmeier in der D-Jugend, wobei Leo einen hervorragenden 3. Platz mit 2 Siegen von 4 Kämpfen in der 46 kg-Klasse erreichte und Luzia in der 35 kg auf Platz 5 kam. Vereinskollege Nourredine Boujmal erreichte in der 46 kg-Klasse den 4.Platz bei 1 Sieg von 4 Kämpfen.

Ihr Debüt auf dem Turnier gaben Etienne und Lenni Woll – sie kämpften in der E-Jugend und trauten sich bereits nach wenigen Monaten Training auf die Ringermatte. Lenni musste sich dem Köllerbacher Gegner geschlagen geben und Etienne unterlag 2 erfahrenen Jungringer aus Hüttigweiler und Metz; beide können stolz mit neuer Wettkampferfahrung den Vereinskollegen im nächsten Training Bericht erstatten.

Weitere Infos unter www.ksv-68-st-ingbert.de.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020