Nachrichten

Samstag, 8. August 2020 · sonnig  sonnig bei 24 ℃ · Stadtrundgang ‘Biosphäre findet Stadt’ Glashütter Weiher kann wieder barrierefrei umrundet werden Ausbildung in der Kreisverwaltung

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Stadt löst Vertrag Bauprojekt „Altes Hallenbad“ auf

Die Stadt St. Ingbert macht vom ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch und kündigt das Vertragsverhältnis mit dem Projektentwickler der G&G GbR – Projekt St. Ingbert „Altes Hallenbad“.

Die Stadtverwaltung St. Ingbert forderte von der GbR Unterlagen und Sicherungen, die bis zur Frist am 07.07.2020 nicht vorlagen. Ziel dieser Absicherungen war es den Beginn des Abrisses des alten Stadtbades und den Zeitplan des Neubaus zu definieren und wirtschaftlich abzusichern.

Mit breiter Mehrheit hatte der Stadtrat im Juni entschieden, dass diese Bedingungen an den Projektentwickler gestellt werden. Weiterhin beauftragte der Stadtrat die Verwaltung, dass die Verwaltung vom Rücktrittsrecht Gebrauch machen soll, sofern die Unterlagen nicht vorgelegt werden.

Die Stadt St. Ingbert wird unmittelbar das Rücktrittsrecht in Anspruch nehmen und somit die Vorgaben des Stadtrates erfüllt.

Die Vertragsauflösung schafft Klarheit für die Stadtverwaltung. Alternativen werden erarbeitet. Ziel ist der schnellstmögliche Abriss des alten Stadtbades.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020