Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 6 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Stadt sucht den Prachtbaum

Er ist alljährlich das innerstädtische Weihnachtssymbol: der Baum vor der Engelbertskirche.

Eine prächtige Tanne bildet dort den Mittelpunkt des innerstädtischen Treibens im weihnachtlich herausgeputzten St. Ingbert. Die Stadtgärtnerei hat bislang noch in jedem Jahr einen solchen Prachtbaum ausfindig gemacht. Es handelte sich stets um Bäume, die private Grundeigentümer nicht mehr wollten, weil sie zu groß geworden sind. Einen solchen Baum sucht die Stadtgärtnerei auch in diesem Jahr.

Wer sich ohnehin in absehbarer Zeit von einer zu groß gewordenen Tanne trennen will, sollte sich jetzt mit der Stadtgärtnerei in Verbindung setzen. Trifft der angebotene Baum die Vorstellungen der Gärtner, sorgt die Stadt für fachgerechte Fällung und Abtransport.

Es wird aber nicht nur dieser eine große Baum gesucht – auch kleinere Bäume ab einer Höhe von vier Metern werden für die Weihnachtsdekoration in St. Ingbert gebraucht. Kontakt: Stadtgärtnerei, Tel. 3876 070

Titelbild:
Einen wunderschönen Baum, der die Fußgängerzone weihnachtlich schmücken soll, sucht derzeit die Stadtverwaltung.

 

PM: P. Gaschott

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017