Nachrichten

Mittwoch, 16. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 21 ℃ · Straßenverkehrsgefährdung auf der A6Mobilitätskonzept einreichen und gewinnenMarcel Mucker als Kreisvorsitzender wiedergewählt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Steffen Bohl schließt sich der SV Elversberg an

Die SV Elversberg hat sich mit Defensiv-Allrounder Steffen Bohl verstärkt. Der 32-Jährige kommt vom Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg an die Kaiserlinde und erhält in Elversberg einen bis Sommer 2019 gültigen Dreijahresvertrag.

Im Sommer 2005 wechselte Steffen Bohl vom Oberligisten SV Weingarten zum 1. FC Kaiserslautern. Dort kam er zunächst ein Jahr lang in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz, sammelte aber gegen Ende seiner ersten Saison in Kaiserslautern bereits Erfahrung im Profiteam und kam dort direkt auf zwei Einsätze in der 1. Bundesliga. In den beiden Folgejahren gehörte Bohl zum Stammpersonal der ersten Mannschaft des FCK und bestritt in zwei Spielzeiten 46 Zweitliga-Partien. Im Jahr 2008 verließ der flexible Defensiv-Spieler den FCK und war anschließend bei den Drittligisten VfR Aalen und Wehen Wiesbaden aktiv, ehe er im Januar 2011 zu Eintracht Braunschweig wechselte, der er 2013 zum Aufstieg in die 1. Liga verhalf. Nach einer Zwischenstation bei Energie Cottbus in der 2. Liga zog es Steffen Bohl 2014 zum MSV Duisburg in die 3. Liga. Dort übernahm Bohl als Stammspieler eine Führungsrolle im Team und stieg 2015 mit dem MSV in die 2. Liga auf.

Insgesamt bestritt der 32-Jährige bislang neben seinen beiden Erstliga-Partien vereinsübergreifend 107 Spiele in der 2. Bundesliga, in denen er zwölf Tore schoss. Daneben stand er in 118 Drittliga-Partien auf dem Platz, in denen er 17 Mal das gegnerische Tor traf. „Steffen Bohl ist für uns nicht nur aufgrund seiner Erfahrung eine Verstärkung für uns. Er kann in der Defensive auf mehreren Positionen eingesetzt werden und ist vor allem durch diese Flexibilität und seine fußballerische Qualität sehr wertvoll“, sagt SVE-Sport-Vorstand Roland Seitz über den Neuzugang, der bei seiner vergangenen Station meist als defensiver Mittelfeldspieler zum Einsatz kam. Steffen Bohl selbst sieht seinen Wechsel an die Kaiserlinde als „reizvolle Aufgabe“ an: „Hier in Elversberg ist ein Team am Werk, das professionell und akribisch seine Ziele verfolgt. Die ersten Eindrücke haben direkt gepasst. Ich freue mich auf meine Zeit mit der SVE und will die Mannschaft so gut ich kann unterstützen, damit der Aufstieg in die 3. Liga gelingt.“

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017