Nachrichten

Dienstag, 20. November 2018 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Teilabonnement für die Theatersaison 2018/2019Umwelteinsatz: Öl im Rohrbach und KleberbachÖlfilm auf dem Kleberbach / Unfallflucht Annastraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SV Elversberg am Samstag zu Gast bei der TSG Balingen

Bereits am heutigen Freitag bricht die SV Elversberg auf, um in das rund 260 Kilometer entfernte Balingen zu reisen.

Dort steht dann am Samstag, 03. November, zum 16. Spieltag in der Regionalliga Südwest das Auswärtsspiel beim Aufsteiger TSG Balingen an. Der Anpfiff in der Bizerba Arena erfolgt um 14.00 Uhr.
Die Partie beim Tabellenzehnten TSG Balingen wird zugleich der erste Pflichtspiel-Auftritt der Elversberger Mannschaft unter der Leitung von Trainer Horst Steffen, der seit Dienstag mit dem Team zusammenarbeitet. „Unsere Trainingseinheiten waren bisher sehr intensiv, aber die Jungs sind gut mitgezogen. Die Aufnahmebereitschaft in der Mannschaft ist sehr hoch, und dementsprechend für mich auch die Möglichkeit, etwas zu vermitteln“, sagt Trainer Steffen, der auch erwartet, „dass die Jungs ihre Köpfe etwas frei kriegen. Wir wollen einen Neustart und dementsprechend erwarte ich eine gewisse Freude, mit der die Jungs ins Spiel gehen sollen.“
Freude, aber auch Konzentration. Denn das Auswärtsspiel in Balingen wird keine leichte Aufgabe. Der Aufsteiger aus Baden-Württemberg hat sich bislang vor allem zuhause stark präsentiert und musste im eigenen Stadion erst eine Niederlage einstecken. „Wir werden an unsere Leistungsgrenze gehen müssen, um einen unbequemen Gegner zu schlagen“, sagt Steffen: „Balingen spielt recht schnörkellos und geradlinig. Sie haben zwei Stürmer, die sehr gefährlich sind und haben gleichzeitig eine gewisse Kompaktheit im Verteidigen. Insofern müssen wir uns schon strecken, um dort die drei Punkte mitzunehmen. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir das können.“ Dabei muss die SV Elversberg nach wie vor auf Aleksandar Stevanovic verzichten, auch Kevin Lahn wird nach einer Gehirnerschütterung am Samstag noch nicht mitwirken können. Der unter der Woche angeschlagene Nils Winter ist hingegen wieder ins Training eingestiegen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018