Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · Nebel  Nebel bei 19 ℃ · Musikverein Rentrisch im Alten SteinbruchStraßenverkehrsgefährdung auf der A6Mobilitätskonzept einreichen und gewinnen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SV Elversberg gegen die „Spatzen“

Der SSV Ulm 1846 Fußball ist neben dem SV Waldhof Mannheim und dem FC 08 Homburg eines von drei Teams in der Regionalliga Südwest mit Erstliga-Vergangenheit. In der Spielzeit 1999/2000 kickten die „Spatzen“ in der deutschen Eliteliga.

Am heutigen Nachmittag reist die Mannschaft von Trainer Jens Kiefer zu ihrem Auswärtsspiel nach Ulm. Knapp 285 Kilometer trennen beide Mannschaften voneinander. In der Tabelle sind es nur vier Punkte. Anstoß der Partie im Ulmer Donaustadion ist um 19.00 Uhr.

Jens Kiefer im Vorfeld der Partie: „Ulm hat in den vergangenen acht Spielen erst sieben Gegentore zugelassen. Sie werden versuchen aus ihrer guten kompakten Defensive heraus das Spiel aufzuziehen. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass fast alle Mannschaften dasselbe spielerische Niveau besitzen und wir morgen alles geben müssen, um erfolgreich zu sein.“

Ohne Daniel Jungwirth tritt die SVE die Reise nach Ulm an. Der bereits gelbbelastete 30-jährige Mittelfeldspieler sah am vergangenen Heimspiel nach 60 Minuten wegen eines Handspiels die gelb-rote Karte und muss bei der Partie gegen die „Spatzen“ pausieren. Neben Daniel Jungwirth wird auch verletzungsbedingt Christoph Holste (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel), Angelo Vaccaro (befindet sich im Trainingsaufbau) und Max Englert nicht im Aufgebot gegen Ulm sein. Ob Abwehrspieler Marc Groß wieder dabei sein wird, ist noch unklar.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017