Nachrichten

Montag, 26. August 2019 · sonnig  sonnig bei 21 ℃ · Grosser Andrang beim St. Ingberter SeniorennachmittagOrtsvorsteherwahl in Rohrbach 2019Brennender PKW an Tankstelle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SV Rohrbach AHü50 gegen ehem. Bergleute Ibbenbühren

Am Freitag, den 02. August fand vor dem 1. Heimspiel der 1. Mannschaft des SV Rohrbach in Verbandsliga N/O gegen SV Preußen Merchweiler ein Freundschaftsspiel der AH ü 50 statt.

Pünktlich um 17 Uhr, bei Super-Gaudi und toller Stimmung ging es sportlich los mit einem Leckerbissen. Thomas Becker, AH-AMitglied und Vorstandsmitglied des SV-R und ehemaliger Mitarbeiter der Grube Ibbenbüren, hatte diese Begegnung einfädelt und sich mit Dieter Freher, dem Betreuer der AH-Fußballer der Ibbenbürener Bergleute auf den Termin am Dorffest geeinigt.

Dieses Treffen wäre ohne die Hilfe und Spenden von Freunden bzw. Sponsoren überhaupt nicht möglich gewesenn. Die Spieler beider Mannschaften bedankten sich beim Hausherr SV Rohrbach für die Bereitstellung des Spielfeldes und der Umkleidekabinen sowie bei Thomas Müller für die souveräne und kostenlose Schiedsrichterleistung. Das faire Fussballspiel endete 11:4 für die ehem. Bergleute Ibbenbüren.

Spieler beider Mannschaften sowie Freunde und Gönner

Die 3. Halbzeit wurde mit Bier- und Geldspenden u. a. von Werner Hauck, Sabine Küllmar vom Schützenhaus, Birgit Lesch von Heizung- Sanitär Allmannsberger, Heidi Hauck vom ehem. Salon Heidi sowie Silke und Stefan Kayser von der Gaststätte „Luitpolds Lust“.

Bei tollem Sommerwetter fanden sich die Spieler und Betreuer beider Mannschaften nach dem Fußballspiel auf extra reservierten Plätzen im Biergarten bei Silke, Stefan und Sylvia in Luitpolds Lust ein. Bei Spießbraten und Beilagen und reichlich Fassbier gab es ein gemütliches Beisammensein.

AH-Spieler beider Mannschaften, Wirtin Silke sowie Köchin Sylvia.

Bevor alle Beteiligten später gemeinsam noch zum Dorffest zogen, dankte der Organisator des Freundschaftsspiels, Thomas Becker, allen Rohrbacher AH-Spieler sowie allen Freunden und Gönnern für ihre Unterstützung. Man war sich einig: Das Freundschaftsspiel beider Mannschaften will man wiederholen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019