Nachrichten

Sonntag, 9. August 2020 · sonnig  sonnig bei 25 ℃ · Kinderprogramm im ehemaligen Knast Stadtrundgang ‘Biosphäre findet Stadt’ Glashütter Weiher kann wieder barrierefrei umrundet werden

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

SV Rohrbach trauert um Heinz Michaeli

Der Ehrenvorsitzende des Sportverein Rohrbach e. V. verstarb am 13. Juni im Alter von 91 Jahren.

Heinz Michaeli fand die Erfüllung seines Lebens primär innerhalb seiner Familie und im Beruf. Schwerpunkte seiner Freizeitgestaltung waren zu einem der Sport, insbesondere der Fußball und im musischen Bereich die musica sacra.

Als feststand, dass ab 01.01.1946 das Fußballspielen wieder zugelassen würde, haben sich am 19.10.1945 Interessenten zusammengefunden und den SV Rohrbach in der heutigen Form aus der Taufe gehoben. Michaeli war schon damals mit dabei.

Er gehörte zunächst dem Jugend- und Juniorenbereich als Spieler an. Am 14.11.1948 begleitete der damals 19-jährige die 1. Mannschaft zu einem Pflichtspiel in Herbitzheim. Die Fahrt endete in einer Katastrophe. Er war Insasse des Fahrzeugs, das in der Blies verunglückte. Dabei kamen 20 Fußballer ums Leben. Der Jubilar überlebte und war bis zu seinem Tode, der einzige noch lebende Zeitzeuge dieses Ereignisses. Am 70. Jahrestag des Unglücks hielt er an der Gedenkstätte an der Blies in Breitfurt eine bewegende Gedenkrede.

Seine aktive Zeit endete, ehe sie richtig begonnen hatte. Mit 20 Jahren zog er sich eine schwere Knieverletzung zu und musste nach mehreren Fehlversuchen in der 2. Mannschaft das Fußballspielen an den Nagel hängen.

Der damalige 1. Vorsitzende und Bürgermeister Walter Bettinger berief Michaeli 1954 als Schriftführer in seinen Vorstand. Seit dieser Zeit gehörte er dem SV-Vorstand in den verschiedensten Funktionen bis 1978 an, darunter 18 Jahre als 2. Vorsitzender. Von 1978 bis 1995 musste er wegen seiner beruflichen Tätigkeit als Leiter des Personal- und Sozialwesens der Fa. PWH ( vorm. Ernst Heckel GmbH ) seine Tätigkeit im Verein ruhen lassen.

Der Wiedereinstieg im Vorstand erfolgt nach seinem Übertritt in den Ruhestand im Jahre 1996 als 1. Vorsitzender beim SVR bis ins Jahr 2001. Die goldene Vereinsehrennadel erhielt Heinz Michaeli 1996 für seine Verdienste um den SV Rohrbach und wurde im Jahr 2001 zum Ehrenmitglied ernannt. Die goldenen Verbandsehrennadel vom SFV wurde ihm im gleichen Jahre verliehen. Verdient machte sich Michaeli durch seine Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Regelung der Spielklassen im Amateurbereich“ des SFV, die von Paul Scheer geleitet wurde.

In der Generalversammlung des SV Rohrbach im Jahr 2002 wurde Heinz Michaeli durch die Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Am Vereinsgeschehen nahm Heinz Michaeli nach wie vor regen Anteil, obwohl er sich aus dem Tagesgeschäft längst zurückgezogen hatte. Darüber hinaus erfüllte er immer noch bis zu seinem 90. Geburtstag, soweit es seine Gesundheit zuließ, Repräsentationspflichten, die seinem Amt als Ehrenvorsitzenden zukamen.

Der Sportverein Rohrbach verliert in Heinz Michaeli nicht nur seinen Ehrenvorsitzenden, auch in all den Jahren ein engagiertes Mitglied. Wir verlieren einen geschätzten Menschen, dem wir ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Helene, sowie seinem Neffen Michael Czeska mit Familie und Verwandten.

Wir werden sein Gedenken in Ehren halten.
Vorstand, Ehrenmitglieder und Mitglieder
des Sportverein Rohrbach e. V.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020