Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 10 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SVE: Gelingt der vierte Sieg in Folge?

Mit dem VFB Stuttgart II empfängt die SV 07 Elversberg am Samstag die beste Nachwuchsmannschaft Deutschlands an der Kaiserlinde. Anstoß zum zweiten Heimspiel in Folge ist am Samstag, den 19. Oktober um 14 Uhr. Mit der SVE und dem VFB treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in der Tabelle auf Platz acht und neun stehen und beide 18 Punkte auf dem Konto haben.

SVE-Trainer Dietmar Hirsch spricht vor dem Spiel gegen den VFB Stuttgart II von einer richtigen Herausforderung. „Die VFB-Reserve ist für mich bereits seit einigen Jahren die beste Nachwuchsmannschaft in Deutschland. Trotz der überwiegend jungen Spieler haben wir es am Samstag mit einer gestandenen Drittligamannschaft zu tun“, so der Elversberger Übungsleiter. Nichtsdestotrotz soll auch gegen den VFB ein Sieg her: „Wir sind gut vorbereitet und werden alles versuchen, um Stuttgart in der Tabelle zu überflügeln.“

Ersatz für den verletzten Chris Wolf noch offen

Mit welcher Taktik seine Mannschaft in das Spiel geht und wer für den verletzten Chris Wolf auf der linken Verteidigerposition auflaufen wird, ließ Dietmar Hirsch in der Pressekonferenz vor dem Spiel noch offen. „Natürlich wäre es möglich, dass wie zuletzt Marcel Schug auf dieser Position zum Einsatz kommt“, so Hirsch. „Es gibt aber auch andere Gedankenspiele, die ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten werde.“ Doch egal, welche Spieler am Samstag um 14 Uhr auf dem Rasen stehen werden – Dietmar Hirsch geht frohen Mutes in die Partie: „Wir freuen uns auf das zweite Heimspiel im eigenen Stadion und hoffen auf ähnlich viele Zuschauer wie in der Partie gegen den MSV Duisburg.“

Drei Elversberger Spieler mit Stuttgarter Wurzeln

Ein besonderes Spiel ist das Aufeinandertreffen mit dem VFB Stuttgart für die SVE-Akteure Timo Wenzel, Felix Luz und Angelo Vaccaro. Wenzel, SVE- Abwehrchef und Mannschaftskapitän, spielte von 1998 (A-Jugend) bis 2004 (Erste Bundesliga) für den VFB und machte insgesamt 65 Bundesliga- und 72 Regionalligaspiele für die Schwaben. Felix Luz kommt auf 83 Spiele für den VFB II (22 Tore), und Angelo Vaccaro traf in 57 Spielen für den VFB II 17-mal ins Schwarze.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017