Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SVE startet mit neuen Trikots in die Vorbereitung

Neu, modern, individuell. Mit dem Ausrüsterwechsel zu Nike wird die SV Elversberg in der bevorstehenden Saison 2016/2017 in der Regionalliga Südwest mit einem neuen Trikot auflaufen.

Die Heimspiele bestreitet die SVE in Weiß, mit schwarzen Akzenten an den Ärmeln, auswärts wird die Elv von der Kaiserlinde in Schwarz antreten.

Die SVE hat bei der Gestaltung der Trikots dabei das eigene Design in der Abbildung der SVE-Schrift und der Spielernummern mit integriertem Wappen sowie den Claim „Unsere Elv“ unterhalb des Kragens eingebaut. Neu ist auch der Schriftzug des Trikotsponsors: Auf der Vorderseite wird in der kommenden Saison aronia+ abgebildet sein. aronia+, ein Produkt des Elversberger Hauptsponsors URSAPHARM, dient als Nahrungsergänzungsmittel der Unterstützung des Immunsystems.

Die neue Trikot-Kollektion ist gemeinsam mit der Nike-SVE-Fankollektion ab 25. Juli erhältlich. Parallel dazu wird auch der neue Online-Fanshop der SVE freigeschaltet. Die Trikots kosten für Erwachsene 54,95 Euro, in den Kindergrößen sind sie für 44,95 Euro zu haben. Es besteht auch die Möglichkeit, sich das Trikot für 12,00 Euro mit Name und Nummer bedrucken zu lassen. Die Heimtrikots, Auswärts- und Ausweichtrikots sind in den Erwachsenen-Größen S bis XXL erhältlich, für Kinder gibt es das Heim- und Auswärtstrikot in den Kinder-Größen S (128) bis XL (164).

Die Profis der SVE werden die neuen Trikots bereits an diesem Freitag, 01. Juli, einweihen. Um 19.00 Uhr trifft Elversberg im Waldstadion Aschbach zum Benefizspiel auf den Saarlandligisten SV Rot-Weiß Hasborn, der Eintritt kostet fünf Euro. Die Einnahmen der Partie gehen vollständig an die Unwetter-Geschädigten von Dirmingen.

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017