Nachrichten

Dienstag, 23. April 2019 · sonnig  sonnig bei 13 ℃ · Willkommen im Wunder Park 3DFrohe OsternFrohe Ostern

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SVE: U21 empfängt Halberg Brebach zum Saarlandliga-Heimspiel

Das Hinspiel war damals eine klare Angelegenheit – beim Saison-Auftakt in der Saarlandliga feierte die U21 der SV Elversberg Ende Juli einen deutlichen Auswärtssieg, als sie den SC Halberg Brebach mit 4:1 besiegte.

An diesem Wochenende kommt es nun zum Rückspiel, wenn die Elversberger Zweite am Samstag, 24. November, um 14.30 Uhr die Brebacher zum Heimspiel im Kohlwaldstadion empfängt. Doch das Elversberger Trainerteam erwartet mittlerweile eine „andere“ Brebacher Mannschaft als noch zu Saisonbeginn – eine Mannschaft, die sich nach einem holprigen Saisonstart mittlerweile ganz klar gefangen und eingespielt hat. Der SC Halberg Brebach, aktuell Tabellensiebter der Saarlandliga, beeindruckt derzeit mit einer starken Serie von zehn Spielen ohne Niederlage. Auch deshalb ist der Respekt vorm Gegner an diesem Wochenende sehr groß. Nichtsdestotrotz hat die Elversberger U21 das Ziel, als zurzeit beste Heimmannschaft der Liga auch in der Partie gegen Brebach gut und erfolgreich aufzutreten und die Tabellenspitze zu verteidigen. Dabei wird die Mannschaft am Samstag ohne Steffen Bohl auskommen müssen, der krankheitsbedingt nicht mitwirken kann.

Die Spiele unserer Nachwuchs-Teams im Leistungsbereich im Überblick:

Saarlandliga: SVE U21 – SC Halberg Brebach
(Samstag, 24. November, 14.30 Uhr, Kohlwaldstadion in Landsweiler-Reden)

Regionalliga Südwest: SVE U19 – TuS Koblenz
(Samstag, 24. November, 14.00 Uhr, Mühlwaldstadion in St. Ingbert)

Regionalliga Südwest: TuS Koblenz – SVE U17
(Sonntag, 25. November, 15.30 Uhr, Kunstrasen am Stadion Oberwerth in Koblenz)

Regionalliga Südwest: 1. FC Kaiserslautern – SVE U15
(Samstag, 24. November, 16.30 Uhr, Kunstrasen im Sportpark „Rote Teufel“ in Mehlingen)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019