Nachrichten

Montag, 19. November 2018 · leichter Schneefall  leichter Schneefall bei 1 ℃ · The Florida ProjectKleiner Rabe Socke – Puppentheater für Kinder ab 3 Jahre10 Jahre Weltladen St. Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Rohrbach

Zu den Tagen der offenen Tür beim Löschbezirk Rohrbach konnte am zweiten Juni-Wochenende Löschbezirksführer Michael Michaeli zahlreiche Gäste begrüßen.

Trotz des Regenschauers kurz vor Beginn des Festes trauten sich viele Gäste bei der Feuerwehr vorbei zuschauen. Das Fest begann am Freitag mit dem Anschießen des Schützenverein Rohrbach, anschließend schlug Schirmherr Bernhard Meinert, von der gleichnamigen Metzgerei, das erste Faß Bier an.

Fassanstich

Bernd Meinert bedankte sich bei der Feuerwehr dieses Amt übernehmen zu dürfen. Er wünschte nach seiner Ansprache dem Fest einen guten Verlauf. Vor 10 Jahren war Bernd Meinert schon einmal Schirmherr und die Feuerwehr bedankte sich mit einem Bild vom damaligen Faßanstich. Der Musikverein Rohrbach begleitete die Eröffnung des Festes musikalisch. Es folgte ein gemütliches Beisammensein.

Der Samstag startete um die Mittagszeit mit einer deftigen Erbsensuppe. Da es am Samstag sehr heftig regnete kamen, die Besucher erst gegen Abend zu einem bekömmlichen Dämmerschoppen. Der Sonntag begann mit herrlichem Wetter und einem Frühschoppen. Zur Mittagszeit reichten die Feuerwehrköche verschiedene Gerichte, so zum Beispiel Spießbraten mit Salat. An beiden Tagen gab es in der Cafeteria Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Auch die Jugendfeuerwehr war aktiv und hatte mit verschiedenen Spielen die Jüngsten in ihren Bann gezogen. Auch standen die Feuerwehrfahrzeuge zur Besichtigung bereit. Das Fest klang bei herrlichem Wetter gegen Abend aus .

Der Löschbezirk Rohrbach bedankt sich auf diesem Weg noch einmal bei ihren Gästen, Helfern und dem Schirmherren Bernd Meinert.

 

PM: P. Schneider, stellv. Löschbezirksführer Feuerwehr Rohrbach

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018