Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 15 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Team Amasheh und DOG Event Boxing: Offizieller Protest

Amira Hamzaoui entthront WBC Silver und WBF Fliegengewichts-Weltmeisterin Raja Amasheh durch Split Decision – Team Amasheh und Promoter DOG Event Boxing legen offiziell Protest gegen das Urteil ein

Am 11. Oktober traf WBC Silver und WBF Fliegengewichts-Weltmeisterin Raja Amasheh in Saarbrücken auf die Französin Amira Hamzaoui. Nach spannenden und unterhaltsamen zehn Runden wertete WBC-Punktrichter Steve Mertz (Deutschland) den Kampf mit 98:94 für Amasheh, während die WBF-Punktrichter Vincent Dupas (Frankreich / 96:94) und Toni Tiberi (Luxemburg / 97:94) Hamzaoui knapp vorne sahen und ihr den Punktsieg durch Split Decision (Mehrheitsentscheid) zusprachen.
Bemerkenswerterweise waren alle anderen Offiziellen vor Ort (einschließlich Ringrichter Jürgen Langos, den Vertretern des Aufsicht führenden Verbandes BDB sowie der Delegierten der beiden Weltverbände WBC und WBF) der Meinung, dass Amasheh den Kampf “knapp aber klar” gewonnen haben müsste. Auch die 1.500 Zuschauer in der Saarlandhalle reagierten geschockt, als das Urteil zu Gunsten der Herausfordererin verkündet wurde. Das Team von Raja Amasheh sowie Promoter DOG Event Boxing legten daraufhin offiziell Protest gegen das Urteil ein.
WBC-Supervisor Malte Müller-Michaelis schrieb sofort einen entsprechenden Bericht, und WBC-Präsident Mauricio Sulaiman ordnete umgehend eine Überprüfung des Kampfes durch ein neutrales Kampfgericht an. Aufgrund der kontroversen Umstände, die zu dem umstrittenen Ergebnis führten, ordnete das WBC Female championship committee bereits einen direkten Rückkampf an. Auch die WBF nahm den Protest am Dienstag zur Kenntnis.
Der Einspruch gegen das Urteil basiert auf den Wertungen der WBF-Punktrichter, die die einzigen beiden Offiziellen waren, die Herausfordererin Hamzaoui vorne sahen. Die Auswertung der Punktzettel ergab Unstimmigkeiten in den Wertungen einzelner Runden (vor allem in den Runden 1, 8 und 9). Team Amasheh und DOG Event Boxing gehen davon aus, dass die Punktrichter in den entsprechenden Runden schlicht einen Fehler begangen und die Ringecken vertauscht haben.

 

Bildergalerie und Bericht Night of the Champions III

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017