Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

THW St. Ingbert unterstützt Flüchtlingsarbeit in Bayern

Am Sonntagnachmittag wurde der THW Ortsverband St. Ingbert zur Unterstützung der Flüchtlingsarbeit nach Erding in Bayern alarmiert.

Dort wurde in den vergangenen Wochen, auch unter der Mithilfe von etlichen THW Ortsverbänden, ein Warteraum zur kurzfristigen Unterbringung von 5.000 Flüchtlingen errichtet, der voraussichtlich in dieser Woche in Betrieb genommen werden kann.

Insgesamt wurden sechs Helfer aus St. Ingbert angefordert. Deren Aufgabe ist es, im dortigen Einsatzgebiet als sogenannter Meldekopf zu fungieren. Dazu zählt beispielsweise die Erfassung anrückender Einheiten sowie die Unterstützung der THW Füh-rungsstelle im dortigen Warteraum. Ob weitere Aufgaben für die Helfer anstehen, wird sich erst im weiteren Eisatzverlauf zeigen. Die Einsatzdauer ist vom 19. bis zum 25. Oktober geplant.

Titelbild:
Von l.n.r. sind auf diesem Bild die Helfer Stefan Kutsche, Peter Dörr, Markus Jochum, Andreas Klein, Karsten Schwarz und Tim Ruffing.

 

PM: Christina Reiß

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017