Nachrichten

Montag, 15. Oktober 2018 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Waldbrand auf ca. 200 qm FlächeMachen Sie Ihre Heizung fit für den Winter!Wandern, rätseln und gewinnen auf den Quiztouren im Saarland

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Toscani besucht Amtsgericht St. Ingbert am Tag der offenen Tür

Landtagspräsident Stephan Toscani nimmt am „Tag der offenen Tür“ des Amtsgerichts St. Ingbert teil: Heute Blick auf die interessante und abwechslungsreiche Geschichte möglich.

Am Mittwoch (23.05.2018) besucht Landtagspräsident Stephan Toscani gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Prof. Dr. Uli Meyer das Amtsgericht St. Ingbert im Rahmen des „Tags der offenen Tür“ der saarländischen Justiz.

Landtagspräsident Stephan Toscani: „Die unabhängige Justiz ist dritte Gewalt im Staat. Sie ist fundamentale Säule unseres demokratischen Rechtsstaates. Der landesweite „Tag der offenen Tür“ der saarländischen Justizverwaltung ist ein interessantes Angebot an die Bevölkerung, die Justiz näher kennenzulernen.“

Stephan Toscani freut sich besonders über die Ausstellung „150 Jahre Amtsgericht St. Ingbert“ mit historischen und aktuellen Fotografien sowie Zeitungsartikeln über die Geschichte des Amtsgerichts: „Die Ausstellung ist auch ein Beitrag über die wechselvolle Geschichte unseres Landes, denn für einige Jahrzehnte z. B. gehörte St. Ingbert zu Bayern und hatte damit ein Königlich bayrisches Amtsgericht.“

Am „Tag der offenen Tür“ können sich Bürgerinnen und Bürger über die für sie zuständigen Amtsgerichte und andere Einrichtungen der Justizverwaltung informieren und erleben, was hinter den Türen der saarländischen Gerichte und Justizbehörden passiert.

Alle Justizbehörden und Gerichte haben interessante Programme für den Tag erarbeitet. So gibt es beispielsweise am Amtsgericht St. Ingbert für die Besucherinnen und Besucher die Chance, an einer öffentlichen Sitzung des Amtsgerichts in Straf- und Bußgeldsachen teilzunehmen.

Dr. Stienke Kalbfuss,
Pressesprecherin

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018