Nachrichten

Mittwoch, 12. Dezember 2018 · Nebel  Nebel bei 0 ℃ · Heißausbildung bei der FeuerwehrDaphne Schmelzer liest in der StadtbüchereiFahrzeug löst Notruf nach Unfall aus

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

TRAFO Projekt: Grundstein Saarpfälzisches Wirtschaftsarchiv

Die Grundidee dieses Projektes ist die Einrichtung eines Saarpfälzischen Wirtschaftsarchivs, einer Sammlung, die den reichen Schatz der St. Ingberter und der saarpfälzischen Wirtschaftsgeschichte für künftige Generationen bewahrt.

Teile dieser Geschichte sind die Erinnerungen der Menschen, die die wirtschaftliche Entwicklung im Saarpfalz-Kreis erlebt und mitgestaltet haben.

Mit ein Grundstein des Saarpfälzischen Wirtschaftsarchivs und somit ein wichtiges Thema bildet ein generationenübergreifendes Interviewprojekt. Schüler fragen ihre Großeltern nach deren Arbeitsleben, um so einen Einblick in den Arbeitsalltag früherer Generationen, die berufliche Vielfalt, aber auch die Veränderungen in der Berufswelt, zu erhalten. Die Großeltern haben dadurch die Chance, ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung an kommende Generationen weiterzugeben.

Der Projekttag im Februar führte die Schülerinnen und Schüler in die Aufgabenstellung ein. An der Auftaktveranstaltung nahmen zwei 8. Klassen (56 Schüler, zwei Lehrer) des Leibniz-Gymnasiums und eine 11. Klasse (26 Schüler, zwei Lehrer) des BBZ teil.

Nach der Begrüßung durch Dr. Heidemarie Ertle, Stadtarchiv, Oberbürgermeister Hans Wagner, Landtagsabgeordneter Alexander Funk und Marika Flierl, Geschäftsbereichsleiterin Kultur, Bildung und Familie, starteten die Projektgruppen.

Thomas Braml, ARD Rundfunk- und Fernsehjournalist, führte die Schüler in die Interviewtechnik ein und gab ihnen wichtige Grundregeln mit. Gleich zu Beginn der Veranstaltung durften zwei Schüler den Oberbürgermeister interviewen. Die Akteure hatten viel Spaß und erfuhren einiges über die Jugend und Lehrzeit von Hans Wagner. „Betrachtet dieses Projekt als eine schöne Gelegenheit, mit euren Großeltern ins Gespräch zu kommen und ihr werdet erstaunt sein, wie viel sie euch berichten können“, so Thomas Braml überzeugt.

Dr. Michael Buchner, Fachbereich Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Saarbrücken, gab den Schülern eine Einführung in die Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Region.

Die Schüler haben nun bis zu den Osterferien Zeit, die Interviews mit ihren Handys aufzunehmen. Basierend auf dieser Grundlage ist für August 2018 eine Ausstellung geplant. Hierfür werden die Personendaten der Interviews anonymisiert.

Das Projekt des Stadtarchivs St. Ingbert „Grundstein Saarpfälzisches Wirtschaftsarchiv“ wird gefördert durch „TRAFO ‒ Modelle für Kultur im Wandel“, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, und durch den Saarpfalz-Kreis in Kooperation mit Saarpfalzkultur e. V. TRAFO unterstützt Kultureinrichtungen in eher ländlichen Gebieten bei ihrer Weiterentwicklung.

 

PM: Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018