Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 14 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

U21 startet in die Vorbereitung

An diesem Wochenende, 16. und 17. Januar 2016, ist die U21 der SV Elversberg beim Hallen-Turnier des SV Auersmacher (Spiel- und Sporthalle Kleinblittersdorf) am Start.

Danach beginnt für die Mannschaft von Trainer Timo Wenzel die offizielle Vorbereitung auf die Restrunde in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

Nach dem Trainingsauftakt am Donnerstag, 21. Januar, um 17.30 Uhr an der Landessportschule Saarbrücken bestreitet die Elversberger U21 sechs Testspiele, ehe am 27. Februar der Liga-Alltag mit dem Auswärtsspiel beim FC Arminia Ludwigshafen weitergeht. „Wir werden die Vorbereitungszeit nutzen, um zum ersten Spieltag im neuen Jahr wieder zu hundert Prozent fit zu sein“, sagt U21-Trainer Wenzel: „Wir werden alles daran setzen, die Klasse zu halten, und werden die Jungs mental wie auch körperlich intensiv vorbereiten.“ Bislang steht der 19-jährige Stürmer Josef Hindi (SV Rodenbach) als Neuzugang der zweiten Mannschaft der SVE fest. Weitere Gespräche laufen noch.

Die Vorbereitung der U21 der SV Elversberg im Überblick:

21. Januar 2016: Trainingsauftakt (17.30 Uhr, Landessportschule Saarbrücken)

23. Januar 2016: Testspiel gegen den FC Freisen (14.30 Uhr, Kunstrasen Elversberg)

30. Januar 2016: Testspiel gegen den SV Rodenbach (14.30 Uhr, Kunstrasen Elversberg)

03. Februar 2016: Testspiel gegen den SV Bübingen (18.30 Uhr, Bübingen)

06. Februar 2016: Testspiel gegen den SV RW Hasborn (14.00 Uhr, Kunstrasen Elversberg)

13. Februar 2016: Testspiel gegen die DJK Bildstock (14.00 Uhr, Bildstock)

20. Februar 2016: Testspiel gegen den FV Lebach (14.30 Uhr, Kunstrasen Elversberg)

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017