Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 9 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

UCD: Straßen sanieren statt neuen Aldi-Kreisel

Für eine Fehlentscheidung hält die UCD-Fraktion den Beschluß des Stadtrates, einen Kreisel am Aldi in der Dudweiler Straße zu bauen. Fraktionsvorsitzender Dr. Markus Gestier hält dem entgegen: „Wir haben in unserer Stadt so viele Straßen, von denen wir uns wünschen, daß sie ausgebessert werden, weil sie in einem schlimmen Zustand sind.

Dies betrifft sowohl Straßen, für die das Land zuständig ist, als auch unsere eigenen „städtischen“ Verkehrswege.

Es ist für uns daher völlig unverständlich, daß die neue CDU-Linke-FDP-Mehrheit im Stadtrat in der Dudweiler Straße einen zusätzlichen Kreisel für mehrere Hundert Tausend Euro bauen will, anstatt das Geld in die Sanierung der vorhandenen Verkehrswege zu stecken.“

Bei den Haushaltsberatungen haben wir, die UCD-Fraktion die Mittel für die Instandsetzung und Ausbesserung von Straßen erhöhen wollen – „Leider hat die neue Mehrheit im Stadtrat dies verhindert und den Bürgern damit einen Bärendienst erwiesen“, so Gestier. Prestigeobjekte hätten offensichtlich Vorrang vor dringenden Sanierungen, so der christdemokratische Fraktionsvorsitzende.

Gestier weiter: Wir möchten die Bürger bitten, uns mitzuteilen, welche Straßen und Verkehrswege ihrer Meinung nach in schlechtem Zustand sind, wir werden uns dann dafür einsetzen, daß Gelder statt für unnötige Prestigekreisel für die Instandhaltung unserer Infrastruktur, unserer Straßen verwandt werden.

Die Bürger können sich an uns wenden:

Per Email an: ucd-st.ingbert@web.de
und per Post an: UCD Stadtratsfraktion Rathaus, Am Markt, 66386 St. Ingbert

Wir werden diese Vorschläge an die Verwaltung weitergeben und bei den anderen Fraktionen dafür werben, daß unsere Straßen und Verkehrswege wieder in besseren Zustand kommen.

 

PM: Dr. Markus Gestier, Vorsitzender Fraktion UCD im Stadtrat St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017