Nachrichten

Donnerstag, 21. November 2019 · Nebel  Nebel bei 3 ℃ · Rotweiße Blechtommeln und zu häutende ZwiebelnTwingo beschädigt KombiVorlesetag: Grundschüler lauschten Bürgermeister Markus Schmitt

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Unbekannter bekämpft Hornissennest mit Feuer

Die Feuerwehr ist gestern Abend gegen 19:30 Uhr zu einem brennenden Baum in einem Waldgebiet bei Oberwürzbach alarmiert worden.

Ein aufmerksamer Bauer stellte zuvor eine Rauchentwicklung an einem Baum neben einem Waldweg fest, verständigte die Feuerwehr und wartete am Friedhof Oberwürzbach auf die Einsatzkräfte, um diese zur Brandstelle zu führen.

Diese stellten vor Ort einen noch glimmenden Baum fest und löschten den Brand mit einer Schnellangriffsleitung. Da sich an dem Baum auch ein Hornissennest befand, musste die Feuerwehr zudem Eigenschutzmaßnahmen treffen.

Offensichtlich hatte eine unbekannte Person versucht, mit Feuer das Nest zu beseitigen. Da sich der Brand schon sehr weit in den Stamm ausgebreitet hatte, fand am späten Abend eine Brandnachschau statt. Hierbei kam nochmal ein Kleinlöschgerät zum Einsatz. Die Polizei St. Ingbert hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Löschbezirk Oberwürzbach war mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Durch das umsichtige Handeln des Meldenden konnte so ein Waldbrand verhindert werden. Die Feuerwehr weist darauf hin, dass bei der aktuellen Trockenheit solche Kleinstfeuer sich schnell ausbreiten können. Das Abbrennen von Hornissennestern ist verboten, da Hornissen geschützt sind.

Text+Bild: Marco Schmeltzer-Feuerwehr Oberwürzbach

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019