Nachrichten

Donnerstag, 19. Juli 2018 · sonnig  sonnig bei 19 ℃ · Sommerkonzert im Alten SteinbruchSommerpause – Schöne Ferien35. Rentrischer Dorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungskalender „Gärten mit Geschichte – ZeitReisen durch die Saarpfalz“

Wo findet man „Stahl im Feenwald“, wo liegt „Stiefe Garte“ und was erwartet die Teilnehmer auf dem „Franziskusweg“?

Alle diese offenen Fragen werden im druckfrischen Veranstaltungskalender „Gärten mit Geschichte – ZeitReise/n durch die Saarpfalz“ aufgeklärt. In dem handlichen Veranstaltungskalender werden auf 44 Seiten 31 Veranstaltungen und 5 Radtouren rund um die historischen Garten- und Parkanlagen in der Region vorgestellt.

Unter dem Motto: „Gärten mit Geschichte –ZeitReisen durch die Saarpfalz“ begibt man sich seit Jahren auf Spurensuche und entdeckt Bauruinen, trockengefallene oder restaurierte Weiher, verstellte Sichtachsen, verbuschte Terrassen, historische Kleinode und Platzanlagen wieder und gewinnt spannende Einblicke in die gartenhistorischen Werte dieser Park- und Gartenanlagen.

Unter Federführung von Dr. Bernhard Becker vom Fachbereich Kultur- und Heimatpflege des Saarpfalz-Kreises wurden Schauspielführungen, Wanderungen, Radtouren, Workshops und Gedichtsführungen zusammengestellt, die zur Entdeckung der historischen Park- und Gartenanlagen in der Saarpfalz und dem Biosphärenreservat Bliesgau einladen. So können beispielsweise Interessierte an einer Bettsächerwanderung am 15. Mai um den Jägersburger Weiher teilnehmen. Die Wanderung führt hier rund um die Gustavsburg durch das Gelände zwischen Schloss- und Brückweiher, das heute ein beliebtes Naherholungsgebiet ist. Unter Anleitung der Kräuterpädagogin Marcela Knerr werden „Bettsächer“ und andere Kräuter gesucht und dessen Wirkung erklärt.

Heiliger Franziskus

Auf den „Franziskusweg“ im Klosterpark Blieskastel kann man sich am 19. September begeben und bei einem etwa einstündigen Spaziergang den Ausführungen von Dr. Reiner Marx zu Leben, Werk und Wirken von Franz von Assisi lauschen.

„Stiefe Garte“, so nannten die alten St. Ingberter ihren ersten städtischen Friedhof und spielten dabei auf eine „Marotte“ des Grabmachers und Friedhofswärters Steif an, der am Friedhofseingang direkt neben seinem Wächterhäuschen zwei kleine Blumengärtchen angelegt und gepflegt haben soll. Hier führt Hans-Werner Krick vom Verein zur Förderung der Geschichtsarbeit im Saar-Lor-Lux-Raum über den Alten Friedhof in St. Ingbert und stellt seine Geschichte mal ganz anders vor.

Waldpark Schloss Karlsberg, Tosbecken

Wie der Stahl in den „Feenwald“ gekommen ist, erläutert Dr. Bernhard Becker bei einer rund zweistündigen Wanderung über den Karlsberg in Homburg. Hier wurde bei notwendigen Konservierungsmaßnahmen an Orangerie, Tosbecken und Kaskarde Corten-Stahl eingesetzt, was durchaus kontrovers diskutiert wird.

Der Veranstaltungskalender ist bei allen Kultur- und Verkehrsämtern der kreisangehörigen Kommunen erhältlich und kann auch bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel.: 06841/1047174, Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de kostenfrei bestellt oder im Internet unter www.saarpfalz-touristik.de downgeloadet werden.

 

PM: W. Henn

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018