Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 14 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Verjüngung im Vorstand – Erfahrung plus frischer Wind

Die CDU Rohrbach hat einen neuen Vorstand gewählt. Jörg Schuh bleibt 1. Vorsitzender in Rohrbach.

Unter der Versammlungsleitung des CDU Stadtverbandsvorsitzenden Pascal Rambaud im Hotel-Restaurant „Zum Mühlehannes“ wurde Jörg Schuh zum alten und neuen Vorsitzenden gewählt.

Er führt den Ortsverband seit 2007. Seine beiden Stellvertreter sind die Stadtratsmitglieder Thomas Magenreuter und neu Jeremy Wendel. Letzterer ersetzt Christel Michély-Fickinger, die aus privaten Gründen kürzer treten, sich jedoch weiterhin u. a. im Ortsrat engagieren wird.

Beide Stellvertreter übernehmen zusätzlich das Amt des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit. Schatzmeister bleibt Matthias Lickteig, ebenso wurde das Ortsratsmitglied Patrick Würtz als Organisationsleiter bestätigt. Für das Amt des Schriftführers zeichnen nun Eva Rohe und Adrian Baumann verantwortlich.

Beisitzer im Vorstand sind: Manfred Agatter, Patrick Bettinger, Egon Fischer, Gisbert Groh, Wolfgang Heib, Nadine Hoffmann und Jens Ruschmaritsch.

Bürgermeister Rambaud hob die geglückte Verjüngung des Vorstandes hervor, in welchem sich altbekanntes erfahrenes Personal und neue Gesichter wiederfinden. „Es sei in der heutigen Zeit nicht leicht gerade jüngere Leute für die aktive politische Mitarbeit im Vorstand und auch in kommunalen Gremien zu gewinnen. Umso erfreulicher ist es, dass der CDU Ortsvorstand Rohrbach mit einem durchschnittlichen Alter von knapp über 40 Jahren sehr gut da steht“, so der CDU Stadtverbandsvorsitzende zusammenfassend.

 

PM: Dr. Jörg Schuh
1. Vorsitzender

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017