Nachrichten

Samstag, 21. Oktober 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 14 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Verkehrssicherheitstraining für Frauen

Verkehrssicherheitstraining für Frauen mit Migrationshintergrund ermöglicht mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Die erfolgreichen Aus der schon lieb gewonnenen Tradition des Projektes KiBiSS (Kinder-Bildung-Sprache-Sozialisation) einen Fahrradkurs für Frauen mit Migrationshintergrund in regelmäßigen Zeitabständen stattfinden zu lassen, entstand durch die Projektmitarbeiterinnen Ines Wahle und Yvonne Apitz-Bimboes die Idee eines Verkehrssicherheitstraining für Frauen mit Migrationshintergrund. Durch die Kooperation mit dem Verkehrssicherheitsberater Robert Schmitt von der Jugendverkehrsschule aus Homburg-Erbach und mit Hilfe des AQuiS Projekts „Wegenetze“ konnte die Idee in die Realität umgesetzt und das Ziel der Nachhaltigkeit verfolgt werden. Das Verkehrssicherheitstraining fand an fünf Terminen statt, an denen sich die Teilnehmerinnen auf dem geschützten Gelände der Verkehrssicherheitsschule erproben konnten. Jede Kurseinheit begann mit einem Theorieteil und endete mit der praktischen Umsetzung auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule. Hierdurch verknüpften sich theoretischer Input und Emotionen, was zum gewünschten Erfolg bei den Teilnehmerinnen führte. Sie wurden im Laufe der einzelnen Kurstreffen immer sicherer im Umgang mit dem neu Erlernten. Beim vierten Treffen konnten sie dann die gemachten Erfahrungen gemeinsam mit Verkehrssicherheitsberater Schmitt im „realen“ Straßenverkehr erproben. Während der einzelnen Kurseinheiten erhielten die Teilnehmerinnen immer wieder hilfreiche Tipps und Anregungen, um die Theorie besser und einfacher in der Praxis umsetzen zu können. Bevor es dann am letzten gemeinsamen Treffen zur Urkundenverleihung kam, durchliefen alle Frauen auf dem Gelände der Verkehrsschule einen kleinen praktischen Test, den sie mit Bravour meisterten. Landrat Clemens Lindemann: „Aufgrund der positiv gemachten Erfahrungen, die die Projektmitarbeiterinnen von den Frauen zurückgemeldet bekommen haben, wird das Verkehrssicherheitstraining ebenfalls ein fester Bestandteil des Projektangebotes werden.“

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017