Verletzung bei Lehmann nicht so schwer wie befürchtet - St. Ingberter Anzeiger

Nachrichten

Donnerstag, 16. August 2018 · sonnig  sonnig bei 18 ℃ · Das Biosphärenfest in St. Ingbert in der Gustav-Clauss-AnlageEntbehrungen, Enge und Einfachheit10 Jahre Einsatz für Gemeinschaftsgefühl

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Verletzung bei Lehmann nicht so schwer wie befürchtet

Glück im Unglück für Frank Lehmann: Der Torhüter der SV Elversberg musste im Finale um den Saarlandpokal gegen den 1. FC Saarbrücken nach einem Zusammenstoß in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

Befürchtungen, dass es sich um eine schwerwiegendere Verletzung im Kniebereich handeln würde, haben sich nun glücklicherweise nicht bestätigt. Nach der Arthroskopie am Dienstag steht fest, dass sich der 29-Jährige „nur“ eine Knochenstauchung und Einblutung im Knie zugezogen hat. Lehmann wird damit eine mehrwöchige Pause einlegen müssen, ob er bereits zur Sommer-Vorbereitung wieder ins Training einsteigen kann, ist noch fraglich und vom weiteren Genesungsverlauf abhängig.

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018