Nachrichten

Samstag, 16. Januar 2021 · Nebel  Nebel bei -8 ℃ · Erhöhter Beratungsbedarf im vergangenen Jahr Fahrtkostenübernahme für immobile und eingeschränkte Menschen zu Impfzentren Aktuelle Warnung – Betreten von Eisflächen

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Virtuelle Konferenz mit Gewerbetreibenden, die vom Lockdown betroffen sind

Am Tag des Lockdowns luden Stadtverwaltung und die Händlergemeinschaft HGSI virtuell betroffene Gewerbetreibende ein.

Oberbürgermeister Professor Dr. Ulli Meyer erklärte die aktuelle Pandemielage anhand der Zahlen.

Wie geht es weiter? Was ist im rechtlichen Rahmen noch möglich? Diese Fragen beantworteten Thomas Schöben vom Ordnungsamt und Martina Quirin von der Stabsstelle Wirtschaft.

Die neue Rechtsverordnung bedeutet nicht die Komplettschließung. Bei vielen Betrieben ist ein Abhol- oder Lieferservice möglich. Offene Fragen konnten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung klären. Weiterhin tauschten die Betroffenen Ideen aus, wie der Abholprozess kontaktlos erfolgen kann.

Die Stabsstelle Wirtschaft steht seit März konstant als Ansprechpartner für alle Gewerbetreibenden zur Verfügung und berät bei Fragen rund um Corona. Weiterhin beraten die Mitarbeiterinnen wo und wie Unterstützungsleistungen beantragt werden können.

Stadtmarketing gab den Gewerbetreibenden im Nachgang viele Informationen, wie Geschäftsprozess umgestellt werden können.

Kontakt zur Wirtschaftsförderung: 13730 oder wirtschaftsfoerderung@st-ingbert.de
Welche Gewerbetreibende Liefer- und Abholservices in St. Ingbert anbieten, finden Sie unter:

www.ingoberta.de

Mit freundlichen Grüßen

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021