Nachrichten

Dienstag, 18. Dezember 2018 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 3 ℃ · Resümee für 2018: Das beste Jahr seit der Amtszeit BrandenburgsDer frühe Vogel fängt den Jazz – Early Bird Tickets zum SonderpreisHubertusball beim Schützenverein Rohrbach

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Was ein Zirkus….!

Was ein Zirkus….! Samstagnachmittag, 14 Uhr in Rohrbach. Bei wunderschönem Frühlingswetter startete Die Partei ihre Mahnwache am Cirkus Althoff.

Unter dem Slogan, “Mit Essen spielt man nicht “ will die Partei darauf hinweisen, dass Dressuren mit Wildtieren nicht mehr zum Entertainment des 21.Jahrhunderts passt.

Anwesend waren der 1. Vorsitzende Nico Leiner, der 2. Vors. Christian Weber, der Kassenwart Johannes Rösner und schließlich auch Friedhelm Siffrin, der Beauftragte für Dings und Bums, des Kreisverbandes Saarpfalz der Partei, Die Partei (saarpfalz.die partei-saar.de)

Nach anfänglichem Zögern gesellten sich immer mehr Spaziergänger zu der illustren Truppe, die versuchte Verständnis für den Widerstand aus der Bevölkerung gegen solche Darbietungen zu vermitteln. Immer mehr Menschen stießen hinzu, nachdem auch die Boulefreunde Sankt Ingbert eintrafen und die Aktion mit einer Darbietung ihres Könnens unterstützten. Das eingesetzte Poilizeikommando hatte einen ruhigen Job an diesem Nachmittag, sie verfolgten die Debatten und das Boulespiel mit großer Aufmerksamkeit. Im weiteren Verlauf, kamen immer mehr Interessierte und stellten sich der Debatte, das Ordnungskommando zählte zeitweise über 22 Teilnehmer die friedlich Ihre Mahnwache abhielten.

Schlusswort: Der Einsatz der Partei, Die Partei, hatte sich mal wieder gelohnt. Mit Satire auf Missstände hinzuweisen kommt bei der Bevölkerung gut an, nach einem Gespräch mit dem Sankt Ingberter Christian Weber, der weitere Aktionen für das laufende Jahr geplant hat, dürfen Wir uns auf eine harte Auseinandersetzung mit den etablierten Parteien freuen.

Euer Charly.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018